Lukas Podolski ist jetzt offiziell ein Mitglied der RTL-TV-Familie. imago/Herbert Bucco

Jetzt ist es offiziell: Fans des Fußballers Lukas Podolski dürfen ihren „Poldi“ bald auf der Mattscheibe erleben! Denn der 36-Jährige wird Teil der Jury der RTL-Show „Das Supertalent“, wie der Kölner Privatsender am Dienstag mitteilte. Podolski, ehemaliger Bayern-München-Spieler und Fußball-Weltmeister von 2014, werde in der nächsten und damit 15. Staffel der Erfolgs-Show mitwirken, die bereits seit 2007 bei RTL alljährlich ausgestrahlt wird. „Man ist damit groß geworden. Man schaut es sich mit den Kindern an“, sagte Podolski über die Show. „Man braucht bestimmt ein bisschen Anlaufzeit. Aber danach ist es kein Problem.“

Der beliebte Fußball-Star sei beeindruckt von den immer neuen Leistungen der Kandidaten. „Ich frag mich immer, wie viel Talent können die Leute noch haben?“ Aber es komme immer noch mehr. Über seine Devise als Juror und entsprechende Bewertungen der Kandidaten sagt er: „Am Ende muss man ehrlich sein. Man kann nicht immer jeden glücklich machen.“

Für RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm ist der in Bergheim bei Köln aufgewachsene Podolski die ideale Besetzung. „Die wichtigste Frage, die hinter jedem Talent steht, ist: ‚Was ist dein Traum?‘ Lukas Podolski hat seinen großen Traum gelebt. All seine Erfahrungen und Gefühle passen perfekt in die Show“, sagte Sturm.

Lesen Sie auch: Dieter Bohlen: DAS denkt er wirklich über „Das Supertalent“ >>

Neuaufstellung von RTL-Show-Klassikern wie „Deutschland sucht den Superstar“ und „Das Supertalent“

RTL hatte im März dieses Jahres angekündigt, nicht nur den Castingklassiker „Deutschland sucht den Superstar“, sondern auch die Samstagabendshow „Das Supertalent“ neu aufzustellen. Pop-Titan Dieter Bohlen (67) musste seinen Platz als Dauer-Juror räumen – und das offenbar nicht ganz freiwillig. Und so muss eine neue, prominente Jury gefunden werden. Nach der Bekanntgabe Podolskis diese Woche, will RTL nächste Woche einen weiteren Namen für die „Supertalent“-Jury bekannt geben.

Lesen Sie auch: Berichte: Florian Silbereisen wird neuer Jury-Chef bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) >>

Man wolle familienfreundlicher werden, sagte RTL-Geschäftsführer Henning Tewes über die neue Strategie und versprach „Lagerfeuer-Momente für Klein und Groß, für Alt und Jung“.