Wenn alles gut geht, lernt Queen Elizabeth bald Lilibet Diana, die Tochter von Harry und Meghan kennen. Imago/i Images

In dieser Woche feiert das britische Königshaus sich selbst - und natürlich sein Oberhaupt: Queen Elizabeth II. In Großbritannien wird nämlich das 70. Thronjubiläum der Königin gefeiert. Die nicht gerade mit Feier- und Urlaubstagen verwöhnten Briten bekommen sogar frei, um das tagelange Fest für die Queen auch miterleben zu können. Und sogar Queen-Enkel Prinz Harry kommt mit seiner Frau Herzogin Meghan und den beiden gemeinsamen Kindern aus ihrer US-amerikanischen Wahlheimat nach London. Dort könnte es zum ersten Kennenlernen zwischen Queen und ihrer Urenkelin Lilibet Diana kommen.

Lesen Sie auch: Tochter von Harry und Meghan: So süß lacht Lilibet Diana an ihrem erstem Geburtstag in die Kamera! >>

Harry und Meghan kommen zum Thronjubiläum der Queen

Harry, Meghan, Archie und Lilibet werden für das Thronjubiläum im Frogmore Cottage unterkommen. Dort hatten Harry und Meghan bereits gewohnt, ehe es das Paar in die USA gezogen hatte. Nun wohnen Harrys Cousine Eugenie und ihr Mann in diesem Haus. Zu Eugenie hat Harry ein nach wie vor gutes Verhältnis. Zusammen besuchten sie in diesem Jahr den Super Bowl.

Lesen Sie auch: Speisen wie die Queen! Drei Rezepte des deutsche Kochs auf Schloss Windsor für die Königin: Bärlauch-Kartoffelkas, Avocado-Forellen-Tatar und Bratapfelmousse >> 

Jetzt auch lesen: Sonja Zietlow spricht über Dschungelcamp-Aus: „Dann mach ich das einfach nicht mehr“ >>

Und dabei soll es nicht bleiben, denn die Queen selbst residiert bekanntermaßen auf Schloss Windsor - nur unweit von Frogmore Cottage. Wie die britische Sun nun berichtet, sollen sich die Palast-Mitarbeiter bemühen, die Termine der Queen am 4. Juni so zu legen, dass sie gemeinsam mit Harry und Meghan den ersten Geburtstag von Lilibet Diana feiern kann.

Queen Elizabeth und Lilibet Diana: Lernen sie sich nun kennen?

Doch das hängt neben dem eng getakteten Terminplan auch an der körperlichen Verfassung der Queen. Denn die Königin hatte zuletzt immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Vor allem ihre Beine sollen ihr immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Zuletzt zeigte sie sich aber immer wieder öffentlich.

Lesen Sie auch: Bei Proben fürs Thronjubiläum: Wurde das Pferd von Prinz William unter Drogen gesetzt? >>

Für die Queen und Lilibet wäre es das erste Aufeinandertreffen ihres Lebens. Und ein besonderes noch dazu, denn Harry und Meghan haben den Namen Lilibet nicht zufällig ausgesucht. Es ist der Kosename von Queen Elizabeth selbst. Und wenn alles gut geht, kann sich die Königin am 4. Juli selbst davon überzeugen, ob sie sich in ihrer Urenkelin wiedererkennt.