Jacqueline aus Höxter singt bei The Voice of Germany. ProSiebenSat.1/André Kowalski

Außerhalb von Ostwestfalen kennt man Höxter gemeinhin nur als Ort des Schreckens. Hier lockte ein Paar Frauen per Kontaktanzeigen in ihr Horror-Haus und misshandelte diese schwer, was in zwei Fällen zum Tod führte. Doch wer schon einmal da war, der weiß, Höxter hat auch anderes als brutale Kriminal-Geschichten zu bieten: zum Beispiel die Band Sup-X. Ihre Sängerin Jacqueline Büthe ist am Donnerstagabend bei „The Voice of Germany“ zu sehen.

Jetzt auch lesen: Mega-Überraschung bei „The Voice“: Sarah Connor, Mark Forster, Johannes Oerding und Nico Santos platt! DAS blüht den Coaches jetzt >>

„The Voice of Germany“: Kandidatin Jacqueline Büthe sehr aufgeregt

Die Aufzeichnungen für die Gesangsshow von ProSieben und Sat.1 liefen bereits im Juli, ausgestrahlt wird jetzt. Die zwei Minuten auf der Bühne waren für die junge Musikerin etwas ganz besonderes, sagte sie der Neuen Westfälischen (NW). „Da war ich sehr aufgeregt“, sagte sie dem Blatt, ohne natürlich zu verraten, wie die Sache für sie ausgegangen ist. Ich habe keine der Fernsehkameras wahrgenommen."

Jacqueline Büthe, die in Kassel lebt, aber in Höxter ihre Band gefunden hat, sang bei ihrem kurzen „The Voice of Germany“-Auftritt „Tell It To My Heart“ von Taylor Dayne. Es habe eine besondere Bedeutung für sie, erzählt sie, denn zu diesem Song haben sich ihre Eltern kennengelernt. Doch sie habe den Song anders interpretiert als im Original. Sie habe eine Ballade daraus gemacht. Mit ihrer Band Sup-X macht sie eigentlich rockige Musik.

Lesen Sie auch: Mega-Leak im „Sommerhaus der Stars“: Sieger-Paar enthüllt, DIESE beiden Promis holen die 50.000 Euro >>

„The Voice of Germany“: Jacqueline wurde das Musizieren in die Wiege gelegt

Das musizieren wurde Jacqueline Büthe beinahe in die Wiege gelegt. Ihr Großvater war Berufsmusiker beim Heeresmusikkorps der Bundeswehr, erzählt sie der NW. Der spielte Trompete, Jacqueline selbst wählte den Gesang. 

Und welcher der „The Voice of Germany“- Juroren soll sich für die junge Musikerin, die hauptberuflich als Erzieherin unterwegs ist, umdrehen? Ihr Favorit wäre Nico Santos, gesteht Jacqueline. Ob es geklappt hat, wissen selbst aus ihrem engeren Umfeld nur Jacquelines Eltern und ihr Freund. Die waren nämlich mit im Studio. Alle andern müssen sich bis Donnerstagabend gedulden.

Lesen Sie auch: „Die Frau nervt“! „The Voice of Germany“-Fans haben die Nase voll von Sarah Connor – kommt jetzt der Boykott? >>

Die Casting-Show „The Voice of Germany“ läuft donnerstags um 20.15 Uhr auf Pro7 und sonntags um 20.15 Uhr auf Sat.1.