Noah Sam Honegger Foto:  ProSiebenSat.1/Hübner

Dieser Kandidat blieb in den Blind Auditions allen Zuschauern in Erinnerung. Noah Sam Honegger tut sich beim Sprechen wahnsinnig schwer. Er ist Stotterer. Nur wenn er singt, ist das völlig vergessen. Und wie er singt! 

Der Schweizer marschiert bei „The Voice of Germany“ gerade von einer Runde in die nächste. Seine Geschichte rührte die Coaches zu Tränen. Denn nur wenn er singt, kann der 22-Jährige sein Stottern überwinden. Doch wie macht er das? Fordert das nicht wahnsinnig viel Kraft und Konzentration? Das verriet Noah jetzt im Interview mit promiflash.de.

"Meines Wissens nach ist beinahe jeder, der beim Sprechen vom Stottern betroffen ist, beim Singen davon befreit!", sagt Noah. Der Schweizer glaubt, dass die Ursache dafür logisch erklärbar ist: „Dies steht angeblich zum einen im Zusammenhang mit der Atmung und liegt zum anderen daran, dass beim Singen andere Gehirnareale aktiv sind als beim Sprechen“, sagt er. Deshalb könne er sich mit Musik problemlos ausdrücken, beim Sprechen dagegen falle ihm das sehr schwer.

Gerührt: Stefanie Kloß (36) und Yvonne Catterfeld (40).  Foto:  ProSiebenSat.1/Hübner

Publikum und die Juroren zeigten sich von Noah jedenfalls bisher sehr begeistert. Was für eine Stimme. Was für ein Gefühl. Das Talent macht der viel Mut: „Berührt haben mich die vielen Nachrichten von Menschen, die selbst über Erfahrungen mit dem Thema Handicap verfügen und mir berichteten, dass ihnen mein Auftritt Kraft und Mut gegeben hat!“