Bei „The Voice of Germany“ gibt es wieder einige Veränderungen. dpa/André Kowalski

Es geht wieder los. Die wohl populärste aller Castingshows startet in die elfte Staffel. Wieder suchen Sat.1 und ProSieben neue Gesangstalente. Was ist neu im Jahr 2021? Wer sitzt dieses Mal auf den Drehstühlen? Wann startet die Show? Wo ist sie zu sehen. Der KURIER beantwortet alle Fragen rund um die Sendung. 

Lesen Sie auch: Schmunzel-Video: Die verrücktesten Merkel-Momente aus 16 Jahren Kanzlerschaft! >>

Wann startet die 11. Staffel von „The Voice of Germany“?

Am Donnerstag, den 7. Oktober, um 20.15 Uhr geht es auf ProSieben los. Wie immer wird die Show abwechselnd auf ProSieben und Sat.1 ausgestrahlt, immer donnerstags und sonntags. Alternativ ist die Sendung auch auf Joyn zu sehen. Wie viele Folgen es diesmal gibt, haben die Sender noch nicht verkündet. 

Lesen Sie jetzt auch: DDR-Star Dagmar Frederic wird jetzt Puffmutti! Ihr intimes Geständnis: SO OFT hat sie mit 76 Jahren noch Sex >>

Was sind die Sendetermine  von „The Voice of Germany“?

Bestätigt sind offiziell bisher lediglich die ersten beiden Sendetermine – also am 7. Oktober (ProSieben) und am Sonntag, 10.Oktober (Sat.1.), jeweils um 20.15 Uhr. Es ist aber davon auszugehen, dass dieser Rhythmus beibehalten wird.

Lesen Sie auch: No-Go bei „Bares für Rares“: Händlerin schockiert mit dreistem Angebot für wertvolles Schmuck-Konvolut >>

Auch in diesem Jahr geht es bei The Voice of Germany hoch her. Claudius Pflug/ProSiebenSAT.1

Wo wird „The Voice of Germany“ noch gezeigt?

Wenn Sie eine Live-Folge auf ProSieben oder Sat.1 verpassen, können Sie die neusten Episoden von „The Voice of Germany“ auch jederzeit im kostenlosen Stream von Joyn anschauen. 

Ganze Folgen gibt es nach Ausstrahlung auch auf der Webseite von „The Voice of Germany“-Website.

Bleibt das Konzept von „The Voice of Germany“?

Ja, bei „The Voice of Germany“ starten die Kandidaten wieder zunächst in den „Blind Auditions“. Die Jury sitzt mit dem Rücken zu ihnen in roten Drehstühlen. Sie können jederzeit den roten Buzzer drücken. Dann dreht sich der Stuhl und der Juror hört die Sänger nicht nur, sondern bekommt sie auch zu sehen.

Mit dem Drücken des Knopfes gibt der Coach auch das Zeichen, dass er den Kandidaten gerne in seinem Team hätte. Drehen sich mehrere Juroren um, kann der Kandidat wählen, in welches Team er möchte.

Nach den „Blinds“ werden die Kandidaten dann in den Teams von ihren Coaches trainiert – und treten bis zum Finale in mehreren Runden gegeneinander an. Dort wählen die Zuschauer dann den Sieger. 

Was ist neu bei „The Voice of Germany“?

Gleich zwei neue Coaches nehmen in der elften Staffel auf den roten Sesseln Platz. Zum ersten Mal dabei ist Soulsängerin Sarah Connor. Und auch der Singer-Songwriter Johannes Oerding gibt seine Premiere am Buzzer.

Die Coaches von „The Voice of Germany“ sind begeistert. Claudius Pflug/ProSiebenSAT.1

Wer sitzt in der Jury von „The Voice of Germany“?

Die Coaches

  • Mark Forster ist schon lange bei „The Voice of Germany“ dabei. Er wurde mit diversen Hits bekannt, etwa „Chöre“ oder „Au Revoir“. Er ist u. a. ausgezeichnet mit dem Bambi und dem Echo. Die Zuschauer der Show lieben ihn für seinen Humor und die lustigen Sprüche. 
  • Nico Santos drückt zum zweiten Mal die Buzzer bei „The Voice“.  Zuvor war der deutsch-spanische Sänger aber 2019 schon als  Online-Coach bei der „The Voice: Comeback Stage“ dabei. Damals half er bereits ausgeschiedenen Talenten.
  • Sarah Connor „Ich fand das Konzept von ,The Voice of Germany‘ immer spannend. Am Ende ist es das gerechteste Format, das es gibt, weil wirklich nur die Stimme bewertet wird“, sagt die Sängerin. Bis Anfang der 2000er-JAhre sang Sarah Connor auf Englisch. Mittlerweile feiert sie mit deutschsprachigen Hits wie „Vincent“ oder „Wie schön du bist“ Erfolge. Sie gilt vielen als die beste deutsche Pop-Sängerin. 
  • Johannes Oerding Der Jury-Neuling hat seine Fans zuletzt mit seiner Teilnahme bei der Vox-Show „Sing meinen Song“ begeistert. Bei „The Voice“ ist er zum ersten Mal dabei. Der Sänger feierte mit tiefgründigen Songs wie „Alles brennt“ und „An guten Tagen“ Erfolge. 

Wer sind die Moderatoren?

Hier bleibt alles beim alten. Wie gewohnt führen Thore Schölermann und Lena Gercke die Zuschauer durch die Shows.