Große Gefühle: Da wird Yvonne ganz verlegen. Foto:  ProSieben / SAT.1

In den Battles von "The Voice of Germany" 2020 geht es manchmal gefühlvoll, manchmal hart zu: Die Talente treten gegeneinander an, um sich in ihrem Team durchzusetzen und eines der begehrten Tickets für die Sing-Offs zu lösen.

Alex Hartung nutzt die Chance

Eines der Talente, das in der ersten Battle-Folge 2020 auf die Bühne tritt, ist AllStar Alex Hartung. Doch bevor die Entscheidung fällt, ob er oder sein Kontrahent es weiterschafft, nutzt er die einmalige Gelegenheit, um ein Geständnis zu machen.

Lesen Sie auch: Das gab es noch nie: Mega-Panne bei „The Voice of Germany“ >>

Er schwärmt für Yvonne Catterfeld

Eigentlich will Yvonne Catterfeld ihm gerade ihre Meinung zu Alex' Performance mitteilen, als das Rap-Talent sie unterbricht und darum bittet, etwas sagen zu dürfen. "Yvonne, ich war so heftig verliebt in dich, als ich elf war", beichtet er.

Rea Garvey: "Ich auch"

Yvonne wird bei so aufrichtig ausgesprochenen Gefühlen ganz verlegen. Sie lacht und versteckt ihr Gesicht hinter ihrer Hand. Doch Alex' Offenbarung ist nicht die einzige. Rea Garvey und Mark Forster stimmen jeweils mit einem "Ich auch!" zu und auch Samu Haber meldet sich, um dem beizupflichten.

Nach seinem Auftritt lässt das Allstar-Talent Alex Hartung ganz sanfte Töne von sich hören.  Foto:  ProSieben / SAT.1 / Richard Hübner

Alex: "Ich habe 19 Jahre auf die Chance gewartet"

Moderator Thore Schölermann fragt bei dem Talent scherzhaft nach, ob es sich so einen Steal Deal sichern will, aber Alex stellt klar: "Ich habe 19 Jahre auf die Chance gewartet, das mal zu sagen." Das wollte er sich nicht entgehen lassen.

Lesen Sie auch: Große Gefühle bei „The Voice of Germany“: Ja, es ist Liebe! >>

Ob es Alex Hartung in die Sing-Offs schafft oder ob sein Battle-Partner ihm eine Nasenlänge voraus ist, wird am Sonntagabend ab 20.15 Uhr auf Sat.1 aufgelöst.