Axel Schulz, ehemaliger Boxer im Schwergewicht, steckte bei „The Masked Dancer“ im Schafs-Kostüm. dpa/Rolf Vennenbernd

Mit dieser spektakulären Enthüllung hat wohl kaum ein Zuschauer gerechnet: Am Donnerstag strahlte Pro.7 die inzwischen zweite Folge von „The Masked Dancer“ aus – bei dem Ableger von „The Masked Singer“ tanzen geheime Stars in riesigen Kostümen um die Wette. Am Ende der aktuellen Episode musste das flauschige Schaf die Show verlassen. Die Maske fiel – und darunter steckte Ex-Boxer Axel Schulz (53)! KURIER sprach mit ihm über seinen schrägen Auftritt.

„Masked Dancer“: Axel Schulz war das Schaf - und DESHALB machte er mit

So schnell kann es gehen: Einst verdrosch Boxer Axel Schulz im Ring seine Gegner – doch nun steckte er plötzlich im flauschigen, weißen Schafspelz. Ein krasser Karriere-Wandel? Nee! Als der KURIER Schulz am Tag nach der Demaskierung ans Telefon bekommt, lacht er selbst über seine besonderen Auftritte. Denn auch die Zuschauer sahen: Mit den Fäusten ist er besser als mit den Füßen…

Lesen Sie dazu auch: „The Masked Dancer“: Krasse Theorien und Indizien! DIESER STAR ist der Buntstift – Wetten, dass Sie darauf nicht gekommen wären? >>

„Als die Anfrage im Dezember kam, dachte ich: Nee, das mache ich nicht. Ich kann ja gar nicht tanzen“, verrät er. Aber dann habe es eine Besprechung gegeben. „Es hieß, ich stecke in einem Kostüm und könnte das Schaf sein, das ist sowieso etwas trottelig und tollpatschig.“ Das passte, denn: Erfahrungen mit dem Tanz hat Schulz keine. „Ich bin ja gleich mit 13 auf die Sportschule – sowas wie eine Tanzschule gab es damals für uns nicht.“

Das Schaf überzeugte bei „The Masked Dancer“ eher mit tapsigen Schritten. dpa/Rolf Vennenbernd

Zum ersten Mal tanzen und dann gleich im dicken Pelz-Kostüm? Anstrengend sei es gewesen, verrät er. „Das Kostüm an sich ging, aber der Kopf hat natürlich ein wahnsinniges Gewicht. Die Hitze staut sich.“ Sogar trainiert wurde mit Kostüm – denn auch die Tanz-Coaches wussten nicht, welche Stars sich unter den Masken verbergen. „Wenn irgendwas war oder ich eine Pause brauchte, konnte ich den Arm heben – dann ging der Trainer raus und der Kopf konnte für einen Moment runter.“  Die ersten Trainings fanden aber bei Schulz im Keller statt – im Verborgenen.

Axel Schulz: Nur seine Freundin wusste über „Masked Dancer“ Bescheid

Zumindest die Geheimhaltung ist nun vorbei. Neben seinem Manager wusste nur die noch recht neue Freundin von Schulz Bescheid. Erst im vergangenen Jahr hatte er verkündet, dass er und seine Frau Patricia sich nach 15 Jahren Ehe getrennt hätten. Doch die Liebe schlug wieder zu – und mit seiner neuen Partnerin Arite, einer Rechtsanwältin aus Frankfurt an der Oder, zählt er gern die Schäfchen. „Es ist alles im Lot und wir sind sehr glücklich“, verrät er.

Jetzt auch lesen: „The Masked Dancer“: Alle Geheimnisse enthüllt? DIESE Stars stecken unter den Kostümen – hier ist die komplette Liste >>

Wer seine Mitstreiter bei „The Masked Dancer“ sind, weiß Axel Schulz übrigens nicht. „Wir durften nicht reden – und ich habe auch wirklich überhaupt keine Idee! Ich werde mir die nächsten Sendungen aber anschauen und freue mich drauf.“ Die nächste Folge läuft am kommenden Donnerstag um 20.15 Uhr auf Pro.7. „Beim Finale, bin ich dann nochmal dabei.“ Für ihn sei die Show eine besondere Erfahrung gewesen. „Mir hat es wahnsinnigen Spaß gemacht – man wird durch solche Projekte am Ende nicht dümmer.“ Boxen sei trotzdem einfacher gewesen als das Tanzen. „Denn da muss man nur auf die Gegner reagieren.“

Jetzt lesen: „The Masked Dancer“: Krasse Hinweise verraten den nächsten Star! Fans sicher: SIE steckt im Maus-Kostüm >>