Sandra Sicora und Tommy Perdoni sind bei „Temptation Island VIP“.
Sandra Sicora und Tommy Perdoni sind bei „Temptation Island VIP“. RTL

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Treuetest-Show „Temptation Island VIP“ wartet nach der eigentlichen Prüfung während der Dreharbeiten nochmal eine ganz schwere Aufgabe: Sie dürfen den Ausgang des Fernseh-Experiments nicht spoilern, also nicht verraten, ob sie noch mit ihrem Partner noch zusammen sind, ganz gleich was für Spekulationen, Vermutungen oder gar Anschuldigungen kursieren. Daher bleibt vieles im Vagen – auch bei Sandra Sicora, die mit ihrem Freund Tommy Pedroni in das Experiment gegangen war. Doch in Bezug auf die Verführerinnen hat die Kölnerin eine klare Meinung.

„Temptation Island VIP“: Sandra Sicora macht Verführerinnen keinen Vorwurf

Dem Portal Promiflash erklärte Sandra, wie sie zu den Frauen steht, deren Job es ist, ihren Freund zu verführen. Weder lasse sie sich von ihnen einschüchtern, noch wolle sie irgendetwas auf sie projizieren, denn sie weiß: „Wenn meine Beziehung kaputt gehen würde, könnten sie nichts dafür.“

Die Kandidatinnen und Kandidaten von„Temptation Island VIP“ mit Moderatorin Lola Weippert.
Die Kandidatinnen und Kandidaten von„Temptation Island VIP“ mit Moderatorin Lola Weippert. RTL/Frank Fastner

Damit hebt sie sich von einigen vorherigen und aktuellen Kandidatinnen bei „Temptation Island VIP“ ab. So belegte Sandras Mitstreiterin Christina Dimitriou die Verführerinnen mit Schimpftiraden und auch in den vergangenen Staffeln ätzten Kandidatinnen wie Gloria Glumac oder die Influencerin Mrs. Marlisa immer wieder stärker gegen die Verführerinnen als gegen ihre eigenen Partner, die letztendlich die einzigen sind, die ihren Freundinnen Rechenschaft schuldig sind. 

„Temptation Island VIP“: Sandra Sicora über die „Knackbar“-Einschätzung

Während Sandra Sicora selbst sehr fair mit den Verführerinnen umgeht, scheint der Umgang mit ihr nicht ganz so fair abzulaufen und ihre offene Art wird ihr zum Vorwurf gemacht. So haben sie die Verführer in der Sendung als „knackbar“ bezeichnet und auch in den Einschätzungen auf Social Media ist der Tenor ähnlich. Sandra erklärt sich gegenüber Promiflash so: „Dass die Verführer sagen, ich bin leicht knackbar, stört mich nicht. Ich habe eine offene Art und kann schnell Menschen vertrauen, daher habe ich mich in der Nähe einiger Jungs direkt wohl gefühlt.“

Lesen Sie auch: Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa: So krass mischte sich ihr Vater in ihr Leben ein >>

Übrigens: Auch wenn sie diese Bilder, die sie nun selbst geliefert hat, bei ihrem Freund Tommy gesehen hätte, hätte es ihr nicht wehgetan, gibt sie zu Protokoll. Wie das TV-Experiment „Temptation Island VIP“ für das Paar ausgeht, ist unklar. Die Szenen im Staffel-Teaser haben nicht unbedingt Gutes versprechen lassen.