Neu-Moderatorin Lola Weippert mit den Kandidaten Fabio, Marlisa, Meike, Marcus, Alicia, Yasin, Sabine und Mike. Foto:  TVNow/Frank Fastner

Die einen suchen ihre Liebe bei „Love Island“, die anderen dachten sie schon gefunden zu haben und stellen sie nun bei „Temptation Island“ auf die Probe. Die Treuetest-Show aus dem reich gefüllten Reality-Portfolio von RTL geht nach zwei Normalo- und einer VIP-Staffel in die vierte Runde. Neben dem Start-Datum und der neuen Moderatorin Lola Weippert sind nun auch die vier Paare bekannt, die ihre Beziehung einem Härtetest unterziehen wollen. Darunter ist auch ein Paar aus Berlin.

Gedreht wurde die Staffel bereits im vergangenen Herbst in Kroatien, ausgestrahlt wird sie nach langem Warten und einer kleinen Verzögerung ab dem 25. März bei TVNow. Mit von der Partie werden dann auch Marlisa und Fabio aus Berlin sein. Die beiden sind seit September 2019 ein Paar. Die beiden führen eine offene Beziehung, Fabio darf One-Night-Stands haben, so lange er sich nicht öfter mit einer anderen Frau trifft. Marlisa, die auf Instagram mehr als 100.000 Follower hat, will nun testen, wie Fabio regiert, wenn er auf eine Frau trifft, die möglicherweise mehr sein Typ ist.

Marlisa und Fabio aus Berlin sind bei „Temptation Island“ dabei. Foto: TVNow/Frank Fastner

Lesen Sie auch: Welche Rolle Willi Herren bei „Temptation Island VIP“ spielt >>

Ebenfalls ein bekanntes Fernsehgesicht ist Meike aus Köln. Die ehemalige Bachelor-Kandidatin (2018 bei Daniel Völz) geht mit Kandidat Marcus in die Show. Die TV-Erprobte Kölnerin sieht in der Show den ultimativen Test für ihre On-Off-Beziehung. Entweder gehen sie danach getrennte Wege oder bleiben für immer zusammen. Marcus will diese Challenge offenbar annehmen. „Ich möchte ihr meine Treue beweisen und gleichzeitig wissen, ob meine Partnerin bereit ist, mit mir den nächsten Schritt zu gehen“, sagt er. Die bedeuten für ihn: „Zusammenziehen, Verlobung, und ob ich der einzige Mann bin, für den sie Interesse hat.“

Meike war schon beim „Bachelor“, jetzt ist sie mit Freund Marcus bei „Temptation Island“. FOto: TVNow/Frank Fastner

Lesen Sie auch: „Temptation Island“-Star: Ein Liebeslied für Wendlers Laura! >>

Zudem treten Alicia und Yasin aus München an. Sie sind seit zwei Jahren zusammen und beschreiben sich als sportliches Party-Pärchen. Sie sehen die Zeit bei „Temptation Island“ als Abenteuer - und unter Umständen auch, um Alicias Musik-Karriere zu pushen. Denn ganz prominent finden sich auf dem Instagram-Account der 26-Jährigen Hinweise auf ihre Girlgroup „femme5“. Na was für ein Zufall.

Yasin und Alicia wagen das Experiment „Temptation Island“. Foto: TVNow/Frank Fastner

Gänzlich ohne TV-Erfahrung sind Sabine und Mike aus Heilbronn. Für die beiden ist es ohnehin schon der zweite Versuch. Bereits mit 15 Jahren waren sie zweieinhalb Jahre ein Paar. Dann trennten sich die Wege bis zum Juli 2017. Seither sind sie wieder Seite an Seite – und das obwohl Mike laut Sabine „eigentlich auf blonde Frauen“ steht. Ob das aber nach insgesamt mehr als fünf Jahren Beziehung noch ein Problem ist, wird die Sendung zeigen. Mike: „Ich möchte Sabine zeigen, dass ich der Richtige bin und treu sein kann“.

Waren vor „Temptation Island“ noch nie im im Fernsehen: Mike und Sabine. Foto: TVNow/Frank Fastner

Lesen Sie auch: „Temptation Island“: Der TV-Treuetest geht in die dritte Runde >>

Na dann sind wir mal gespannt. Ein Blick auf die Single-Frauen und Männer gönnte uns RTL bislang nicht. Nur sicher ist schon. In dieser Staffel gelten verschärfte Regeln. Denn anders als in den vorangegangenen Staffeln müssen die vergebenen Männer und Frauen, nachdem sie getrennt wurden, erstmals eine Nacht zusammen mit ihrem Favoriten oder ihren Favoritin in eine Zimmer verbringen. Zuvor gab es die gemeinsame Nacht immer erst zum Abschluss einer Staffel, nun werden die Kandidatinnen und Kandidaten gleich zu Beginn vor die ultimative Versuchung gestellt.

Im Free-TV kommt diese Staffel „Temptation Island“ übrigens auch. Allerdings erst ab dem 11. April und das sehr spät abends. Die Programm-Planer werden wissen wissen, warum.