Paulina Porizkova bei einem Event im Jahr 2019. imago/Zuma Wire

Als sie im letzten Monat nackt auf der tschechischen Ausgabe der „Vogue“ erschien, waren viele überzeugt: Ihr Körper wurde digital retuschiert. Denn Paulina Porizkova sah einfach zu perfekt für ihr Alter aus. Die 56-Jährige dementiert jetzt energisch in der „New York Post“, dass ihre Schnappschüsse per Photoshop und Filter verschönert wurden: „Es wurde nichts retuschiert. Die Fotografin Marie Tomonova hat mich natürlich in ein gutes Licht gerückt. Man kann auch weitaus schlechtere Bilder von mir schießen. Aber die willst du nicht auf dem Cover sehen!“

Lesen Sie auch: Sophia Thomalla geschockt von Playboy-Shooting: Dieser „Let’s Dance“-Star sieht aus wie mein Freund >>

Das Model hatte selbst keine Ahnung, dass sie auf dem Titel landen würde: „Ich dachte, ich würde innen auf ein oder zwei Seiten erscheinen. Es war ein total cooles Fotoshooting. Wir haben tschechisch gesprochen und hatten eine tolle Zeit zusammen.“

Lesen Sie auch: Tochter von David Hasselhoff wird erstes Curvy Model auf deutschem Playboy-Cover >>

Als das „Vogue“-Team sie ein paar Tage später kontaktierte und nach der Erlaubnis fragte, ihr freizügiges Foto aufs Cover zu stellen, sagte Paulina sofort ja: „Es war nämlich genau 40 Jahre nach meinem ersten Cover auf der deutschen Vogue. Damals war ich 16 und glaubte, dass es nicht mehr besser werden würde. Und jetzt bin ich mit 56 total nackt vorne drauf. Wer kann nach vier Jahrzehnten noch einmal so Aufmerksamkeit erregen!?“