Steffen Henssler.  Foto:  Henning Kaiser/dpa

Im Moment hat Steffen Henssler bei „Grill den Henssler“ nicht gerade eine Glückssträhne.

In der letzten Show musste er unter Schmerzen wegen einer Verletzung (Muskelfaserriss im Oberschenkel) das Studio verlassen und sich dann auch noch auf Detlef Steves verlassen – und war damit von allen guten Geistern verlassen. Seine Vertretung verspielte mit einem folgenschweren Fehler einen Riesen-Vorsprung. Der 51-Jährige verwechselte Zucker und Salz beim Dessert. Das brachte drei Mal null Punkte ein.

Lesen Sie auch: Schlimme Schmerzen! Henssler bricht TV-Show ab >>

Eine Woche später ist er zurück in der Show und steht wieder selbst am Herd. Weil er aber noch immer eingeschränkt ist, bekommt er mit Howan einen Zivi an die Seite. Aber auch mit dem Armen nimmt das nächste Drama seinen Lauf. 

Steffen Henssler (48) mit Zivi Hovan.  Foto: TVNOW/Frank W. Hempel

Gegen Luca Hänni (26), GZSZ-Star Chryssanthi Kavazi (31) und das Volksmusik-Paar Marianne (67) und Michael Hartl (71) passiert schon bei der Vorspeise wieder ein Missgeschick. Henssler-Zivi Howan kracht mit Luca Hänni zusammen und - rumms - Hennslers Teller liegt auf dem Studioboden

Das Pech bleibt dem TV-Koch also treu. Wie das Ganze ausgeht, das gibt es am Sonntag, den 15. November, ab 20:15 Uhr bei VOX im TV zu sehen. 

Hier kracht Zivi Howan mit Luca Hänni zusammen Screenshot:  TVNOW/Vox

Henssler hatte schon zu Beginn der Woche für Aufmerksamkeit gesorgt. Zu Gast bei Frank Plasberg zum Corona-Talk in "Hart aber Fair" offenbarte er in einem Nebensatz, dass er selbst mit dem Corona-Virus infiziert war. 

Als Plasberg am Ende der Sendung fragte, wer seiner Gäste sich mit dem neuen Corona-Impfstoff behandeln lassen würden, antwortete Henssler: "Erst mal nicht, weil ich es auch gehabt habe. Deswegen stehe ich, glaube ich, ganz hinten auf der Liste."