Sonya Kraus bei Showtime of my Life – Stars gegen Krebs RTL/Markus Nass

Zuletzt war es ruhig geworden um Sonya Kraus, die in den Nullerjahren eines der bekanntesten TV-Gesichter Deutschlands gewesen ist. Doch in diesem Jahr war sie bei der Vox-Show „Showtime of my Life“ zu sehen, bei der mehrere Promis dafür werben, zur Krebsvorsorge zu gehen. Die Ironie: Einen Tag nach der Zusage wurde bei ihr Brustkrebs Diagnostiziert. Seither geht sie sehr offen mit ihrer Erkrankung um.

Sonya Kraus berichtet transparent über ihren Brustkrebs

Bereits in der Show ließ sich Sonya Kraus mit den Worten zitieren: „Ich will, dass Frauen zur Vorsorge gehen! Dieser Arzt hat mir mein Leben gerettet.“ Und sie will anderen Frauen Mut machen, denn sie weiß aus eigener Erfahung: „Brustkrebs ist eben heilbar!“

Genau dieser Heilungsprozess geht bei Sonya Kraus immer weiter voran. Nachdem Sie sich die Brüste operativ entfernen und durch Implantate ersetzen ließ, unterzog sie sich einer Chemo-Therapie - und die biegt nun endlich auf die Zielgrade ein, wie sie im Interview mit der Bild berichtet.

Lesen Sie auch: „Bares für Rares“-Händlerin Susanne Steiger: DAS war ihr schlimmster Fehlkauf - und DIESER Klunker ihr größtes Glück! >>

Lesen Sie auch: Nach Böhmermann-Recherche über Masken: Viva con Agua beendet Zusammenarbeit mit Fynn Kliemann >>

„Noch vier Wochen, dann bin ich durch mit der Chemo“, sagte die 48-Jähirge dem Blatt. Aktuell bekomme sie regelmäßig drei bis fünf Stunden lang Infusionen. Diese aggressive Therapie gehe natürlich nicht spurlos an ihr vorbei. So habe sie „eine Million Zipperlein“, doch darauf konzentriere sie sich nicht.

Sonya Kraus lässt sich von Chemotherapie-Nebenwirkungen nicht unterkriegen

„Ich habe eine andere Denkweise“, sagt Kraus, die bereits in den vergangenen Wochen über die Nebenwirkungen dieser lebensrettenden Therapie sprach. So leide sie beispielsweise unter Haarverlust, machte sie auf Instagram öffentlich. Nur noch 20 Prozent ihrer eigentlichen Kopfhaarmasse sei noch übrig, doch das störe sie nicht, sagte sie in dem Video. „Das wächst ja wieder.“ Zudem gebe es für den Übergang schließlich Perücken und an denen hat Sonya Kraus offenbar auch richtig Spaß! „Ich liebe Perücken! Wieso bin ich nicht schon früher darauf gekommen?“, sagt sie.

Lesen Sie auch: „Bares für Rares“: DIESER Alfa Romeo 8C wurde in Einzelteilen in die DDR geschmuggelt – und bringt im Händlerraum einen Wahnsinnspreis! >>

Gelitten habe Sonya Kraus in der Zeit ihrer Chemo-Therapie vor allem an den Erhohlungsphasen, berichtet sie der Bild. „Im Bett liegen, ausschlafen und entspannen – das waren die schlimmsten Tage für mich“, erklärt sie. Zur Ablenkung sei sie mit dem Hund spazieren gegangen, um ihrem Geist ein bisschen Input zu geben. Und bald ist die Therapie dann auch endlich geschafft!

Lesen Sie auch: Raue ist der neue Rach: Berliner Sternekoch Tim Raue wird jetzt „Der Restauranttester“ >>