Almklausi und Maritta Krehl zogen zusammen ins RTL-„Sommerhaus der Stars“. RTL

Es war ein Novum im RTL-„Sommerhaus der Stars“! Almklausi und Maritta Krehl durften während der Aufzeichnungen ein Telefonat mit ihrer Familie führen. Bei den anderen Promis – vor allem denen, sie selbst auch Kinder haben – kam das gar nicht gut an. Maritta und Almklausi haben dafür wenig Verständnis.

„Sommerhaus der Stars“: Das sagen Almklausi und Maritta zu Anruf bei ihrer Familie

„Ja, wir können natürlich verstehen, dass die anderen Mamis im Haus es unfair fanden mit dem Telefonat, aber wie sagt man so schön: ‚Jeder ist sich selbst am nächsten.‘“, ließen Maritta und Almklausi, der mit bürgerlichem Namen Klaus Krehl-Meier heißt, dem Portal Promiflash ausrichten. „Uns das dann nicht zu gönnen, ist kein guter Charakterzug. Man sollte im Leben gönnen können.“

Besonders Maritta hatte bereits nach wenigen Tagen sehr unter der Trennung von ihren Kindern gelitten. Vor allem um Söhnchen Lauri, der als Frühchen zur Welt gekommen war und dessen linke Körperhälfte motorisch stark eingeschränkt ist, machte sich Maritta große Sorgen. Und so stimmte die Produktion dem Anliegen zu – möglicherweise auch, weil so ein neuer Konfliktherd im „Sommerhaus der Stars“ entstehen konnte.

Lesen Sie auch: Guido Maria Kretschmer über TV-Moderatorin entsetzt: „Dass die so unfreundlich ist, hätte ich nie gedacht“ >>

„Sommerhaus der Stars“: Maritta und Almklausi bekamen eine Sonderbehandlung. RTL

Lesen Sie jetzt auch: Nächster Skandal um Oliver Pocher: Jetzt macht er sich über Gil Ofarim und Opfer antisemitischer Gewalt lustig! >>

„Sommerhaus der Stars“: Vor allem Peggy Jerofke fand Marittas Verhalten gar nicht gut

Als die beiden dann freudestrahlend im „Sommerhaus der Stars“ von dem Telefonat berichteten, waren vor allem die anderen Eltern sauer und enttäuscht, dass sie nicht mit ihrem Kindern sprechen konnten. Allen voran regte sich Peggy Jerofke auf, die Maritta vorwarf, zu sehr mit dem Telefonat geprahlt zu haben.

 „Dass ich das den anderen freudestrahlend erzählt habe, liegt daran, dass alle mich im Glauben gelassen haben, sich für mich zu freuen, wenn es klappen sollte mit dem Telefonat“, sagte sie Promiflash. Doch das war ganz offenbar nicht so, wie die beiden zu spüren bekamen. 

Und dann verriet Maritta auch noch, wie es ihr gelungen war, gegen die üblichen Regeln ein Telefonat mit ihrer Familie zu bekommen: „Weil wir danach gefragt haben!“, sagte sie. Das schien ja einfach gewesen zu sein ...

Lesen Sie auch: Mega-Leak im „Sommerhaus der Stars“: Sieger-Paar enthüllt, DIESE beiden Promis holen die 50.000 Euro >>

Das „Sommerhaus der Stars“ kommt den ganzen Oktober immer dienstags, mittwochs und donnerstags ab 20.15 Uhr auf RTL.