Die Coaches der Castingshow „The Voice of Germany“ Sarah Connor, Johannes Oerding, Mark Forster und Nico Santos (von links nach rechts) Andre Kowalski/ProSieben/dpa

Das gab es noch nie: Unmittelbar vor der Show disqualifizierte der Sender gestern Abend Kandiat Anouar bei „The Voice of Germany“. Neben Anton, der aus persönlichen Gründen nicht weitermacht, ist es schon das zweite Talent von Sarah Connor, das vorzeitig gehen muss. Was ist da los?

Anouar wurde bei „The Voice“ disqualifiziert. imago images/APress

„Bei Anouar haben SAT.1, ProSieben und die Produktionsfirma Bildergarten entschieden, dass er heute nicht antreten darf. Wir müssen Anouar aus dem Wettbewerb nehmen“, heißt es in einem offiziellen Statement von „The Voice“ auf Instagram von kurz vor der Sendung.

Lesen Sie auch: Perfektes Match oder einfach nur aufdringlich? „Hochzeit auf den ersten Blick“-Paar Manuela und Ralf kontert alle Kritik >>

Anouars Aus bei „The Voice“ kam überraschend

Warum der Rausschmiss? „Im Umfeld der Proben hat er mehrfach gegen die Werte verstoßen, für die ‚The Voice‘ steht: Fairness und respektvoller Umgang miteinander.“

Dann erklärt Sarah Connor: „Ich bedauere das sehr. Es war nicht zu erwarten. Ich bin für Inklusion. Ich möchte verstehen, warum jemand jemand anderen abwertend behandelt. Es tut mir leid für Anouar, weil er sich nicht an die Regeln gehalten hat, die hier gelten. Das hat für sehr viel Unruhe gesorgt in meinem Team.“

Der 26-jährige Anouar gilt als absolutes Stimmenwunder. Nun ist er raus, hat keine Chance mehr auf den Sieg. Was genau zu diesem krassen Schritt geführt hat, verraten die Verantwortlichen nicht. Es scheint aber keine Kleinigkeit und womöglich auch kein Einzelfall gewesen zu sein. Es liegt aber nahe, dass es zum Streit mit anderen Kandidaten kam.

Lesen Sie auch: Traumpaar bei „Bauer sucht Frau“: Kerstin und Peter sprechen schon von Hochzeit >>

Sarah Connor ist in diesem Jahr Coach bei „The Voice“. SAT.1/ProSieben/Claudius Pflug

Und was sagt Anouar selbst zu den Vorwürfen? Und vor allem zu seinem plötzlichen und überraschenden Aus in der Talent-Show? „Ich bin selber noch etwas unter Schock und muss das Ganze erst mal verdauen. Ich möchte nur, dass ihr wisst, dass jede Geschichte immer zwei Seiten hat und man nicht alles glauben kann, was gesagt oder veröffentlicht wird", erklärte Anouar auf Instagram.

Sat.1 und ProSieben wünschen beiden Teilnehmern aber alles Gute für die Zukunft. „Wir wünschen beiden, für ihre Zukunft alles Glück der Welt.“