Model Fiona Erdmann wurde durch „Germanys Next Top Model“ (GNTM) bekannt. Foto: Imago/Pop-Eye

Für Fans von TV-Star Fiona Erdmann war es ein großer Schock: Erst Ende April verkündete die ehemalige GNTM-Kandidatin auf Instagram, dass sie etwas erleben musste, was der Albtraum jeder werdenden Mutter ist: Sie verlor ihr Kind. Nun herrschte für einige Zeit Funkstille – doch jetzt meldete sich Erdmann endlich wieder auf Instagram zu Wort. Und verriet, wie es ihr geht.

„Noch vor ein paar Tagen waren wir die glücklichste Familie der Erde“, schrieb die 32-Jährige erst Ende April auf Instagram. „Seit Mittwoch, nach einer normalen routinemäßigen Ultraschalluntersuchung, ist unser Herz gebrochen.“ Erdmann hatte erst Tage zuvor ihre Schwangerschaft öffentlich gemacht. Weiter schrieb sie: „Wir sind geschockt und ich kann nicht fassen was passiert ist und brauche gerade etwas Zeit für mich um das alles was geschehen ist und das was noch auf mich zukommt zu verarbeiten.“

Ex-GNTM-Kandidatin Fiona Erdmann will sich vor allem bei ihren Fans bedanken

Nach zwei Wochen Funkstille gibt es nun endlich wieder ein Lebenszeichen. „Es ist jetzt einiges an Zeit vergangen. Ich habe mich lange nicht bei euch gemeldet“, berichtet sie in einer Story auf Instagram. „Wir haben jetzt einiges durchlebt in den vergangenen Tagen und Wochen.“ Sie wolle aber gar nicht viel über dieses düstere Kapitel berichten, sondern die Fans vor allem auf den neuesten Stand bringen. Es gehe ihr gut – und vor allem wolle sie sich für die vielen Nachrichten bedanken, die sie in jener schweren Zeit erreichten. Erdmann: „Das tat einfach so gut, das kann man nicht anders sagen.“

Sie blicke momentan positiv in die Zukunft. Vor allem ihr kleiner Sohn Leon, der erst im August vergangenen Jahres auf die Welt kam, habe geholfen. „Er war unsere größte Stütze und hat uns durch diese Zeit gebracht“, sagt sie. Sie habe mehr Momente erlebt, „in denen wir wegen Leo mehr dankbar und glücklich statt traurig waren“. Nun ist sie auf Instagram wieder aktiv, kündigt auch bereits ein neues Video auf Youtube an. Aber: Die Social-Media-Pause sei nach dem Verlust wichtig gewesen. „Um die Dinge, die passiert sind, für mich selbst zu verarbeiten und Zeit für mich zu haben.“

Lesen Sie dazu auch: Schock für Ex-„GNTM“-Kandidatin Fiona Erdmann: Fehlgeburt in der 18. Woche >>

Mit ihrer Nachricht an das ungeborene Baby, die sie Ende April auf Instagram veröffentlichte, hatte Erdmann ihre Fans zu Tränen gerührt. „Wir haben uns so unendlich auf dich gefreut. Du warst noch nicht einmal auf der Welt und wir haben dich schon von ganzem Herzen geliebt. Du hattest dich so wundervoll entwickelt und jedes Mal, wenn wir dich Purzelbäume haben schlagen sehen, hat unser Herz mitgetanzt“, schrieb sie dort.  „Wir werden dich nie vergessen und wirst immer ein Teil unserer Familie sein. Ich hoffe deine Großmutter hält dich nun in ihren Armen und passt auf dich auf. Wir lieben dich unendlich.“