Till Lindemann ist der Frontmann von Rammstein. dpa/Boris Roessler

Es hat eine Weile gedauert, doch jetzt erfasst wieder das „Rammstein“-Fieber den ganzen Planeten! Nachdem die geplante Tour der Berliner Band aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden musste, gaben Mitglieder der Rocker immer wieder an, die Zeit für neue Musik zu nutzen. Und jetzt werden sie offenbar die Früchte der Arbeit präsentieren! Am Dienstag startete im Netz ein mysteriöser Countdown – was es wohl damit auf sich hat?

Feiert am Donnerstag ein neues Musikvideo von Rammstein Premiere?

Auf Youtube war auf dem Kanal der Band am Dienstag um 18 Uhr plötzlich ein kurzer Videoclip in Endlosschleife zu sehen. Darin zu sehen: Drei vermummte Männer in langen, schwarzen Kutten, die durch einen Wasserfall aus grauem Staub laufen, in ihren Armen tragen sie jeweils etwas, das wie ein in ein Tuch gewickeltes Baby aussieht.

Jetzt auch lesen: Sensation um Till Lindemann und Co.! Rocker von „Rammstein“ enthüllt: Es gibt ein neues Album – und DANN soll es erscheinen >>

Dann verschwindet das Bild – und neben dem Schriftzug „Rammstein“ ist ein Logo zu sehen, das den Schriftzug „ZEIT“ enthält, gefolgt von dem Datum 10.03. und der Uhrzeit 17 Uhr.

Auch die Bühnen-Shows von Rammstein sind legendär. dpa/Axel Heimken

Gleichzeitig wurde ein weiterer Video-Slot freigeschaltet, auf dem zur genannten Zeit offensichtlich die Premiere eines Videos stattfinden soll. Und auf der Website zeit.rammstein.de ist ebenfalls eine Ankündigung zu sehen. Hier läuft vor Bildern der Bandmitglieder, die mit Verbundenen Augen durch Sandstürme laufen, ein Countdown ab – und ein kleiner Button kündigt eine „Video Premiere“ an. Wer den Knopf anklickt, landet auf dem Premieren-Slot auf Youtube.

Jetzt auch lesen: Rammstein-Sänger Till Lindemann: DARUM verschlingt der Fleischliebhaber als Karl Lagerfeld-Double einen veganen Burger >>

Was ist da los? Für die Fans liegt nahe: Nachdem die Berliner Musiker immer wieder ankündigten, die Corona-Zeit für neue Musik genutzt zu haben. „Sie haben ein neues Album aufgenommen, das haben sie während der Pandemie gemacht“, schreibt ein Nutzer auf Youtube in einem Kommentar. Ein anderer meint, die Platte solle sogar vor dem Start der neuen bzw. nachgeholten Tour veröffentlicht werden. Andere glauben eher an die erste Single-Auskopplung – und wieder andere gehen eher davon aus, dass am Donnerstag nichts weiter als ein erster Teaser auf die Platte zu sehen sein wird.

Es ist der Höhepunkt wilder Spekulationen, denn die Gerüchteküche brodelt seit dem Beginn der Pandemie. Grund unter anderem: 2020 wurden die Bandmitglieder von „Rammstein“ im Ort Saint-Rémy-de-Provence gesichtet – hier befinden sich die La Fabrique Studios, wo schon das letzte Album entstand. Das passte auch zu Ankündigungen, die einzelne Bandmitglieder machten.

Lesen Sie auch: Natascha Ochsenknecht hatte Nahtoderfahrung: „Ich habe Engel gesehen“ >>

In einem Interview mit dem russischen Magazin ЖAРA in Bezug auf die letzte Platte sagte Lindemann etwa: „Ich denke nicht, dass es das letzte Album ist. Wir haben so hart gearbeitet, wir haben so viele Songs, dass wir tatsächlich bereit für das nächste Album sind.“ Und Schlagzeuger Schneider gab erst im Juni in einem Podcast von „Radio Bob!“ an, die Band werde schon bald an neuem Material arbeiten, auch bedingt durch die Corona-Ausfälle. „Wir haben noch so viele Ideen liegen und so viele unfertige Songs.“ Allerdings sagte er damals auch, es wisse noch keiner, „ob das ‚ne Platte wird“.