Verona Pooth und ihr Ehemann Franjo wurden am Heiligabend ausgeraubt. imago/eventpress

Für viele Familien wäre es der Alptraum schlechthin – und nun hat es TV-Star Verona Pooth erwischt! Laut Medienberichten und eigener Äußerungen auf Instagram wurde die Familie der Werbe-Ikone am Heiligabend ausgeraubt und bestohlen! Bislang unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu ihrem Haus in Meerbusch, verwüsteten das Anwesen und erbeuteten Wertgegenstände. Nun meldet sich Pooth mit einem Statement auf Instagram - und kündigt an, auf eigene Faust fahnden zu wollen.

Verona Pooth: DAS klauten die Einbrecher aus ihrem Anwesen

Der Abend habe normal begonnen, sagte sie der „Bild am Sonntag“. Nach dem Festessen mit Weihnachtsgans sei die Familie Familie zu Franjos Eltern gefahren. Es sei eine richtig „kuschelige Weihnachtsstimmung“ gewesen, sagte Pooth. Bei der Rückkehr gegen 23 Uhr war das Auto vor dem Haus verschwunden, Scherben lagen in der Einfahrt. „Franjo ist sofort ins Haus gestürmt. Ich schrie ihm noch hinterher: ‚Franjo, nein! Was ist, wenn die noch drin sind.‘ ... Ich war so geschockt, dass ich nur noch zitterte und nicht mal die 110 wählen konnte“, sagt Pooth. Die Einbrecher nahmen unter anderem Taschen, Schmuck und Bargeld mit.

Lesen Sie jetzt auch: Weihnachts-Schock für Verona Pooth: Einbrecher räumen ihre Villa aus – Chaos und Riesenbeute! >>

„Es ist natürlich einfach eine ganz ganz schlimme Situation für uns. Wir sind natürlich geschockt und mit den Nerven total am Ende, das wünsche ich niemandem“, erklärt Pooth nun in einem neuen Video auf Instagram. Es sei schlimm gewesen, nach Hause zu kommen und das ganze Haus durchwühlt zu sehen. „Die Kinderzimmer, Schlafzimmer, Badezimmer, alles war einfach zerstört. Und dann zu sehen, dass sie natürlich auch alles geklaut haben, was mir viel bedeutet hat.“

Auch Schmuck gehöre zur Beute – Stücke, die von ihrer Mutter stammten, die Pooth zur Hochzeit bekam oder zur Geburt der Kinder. „Das kann ich so auch mit Geld nicht ersetzen. Das ist einfach ein schlimmes Gefühl.“

Verona Pooth: Fahndet sie jetzt auf eigene Faust nach den Tätern?

Es gebe allerdings Fotos und Videos der Täter, die vielleicht dazu beitragen könnten, die Täter zu überführen. Pooth denke nun darüber nach, die Bilder auch auf ihrem Instagram-Account zu veröffentlichen – um Hinweise aus der Bevölkerung zu bekommen. Wer etwas wisse, solle sich an die Polizei Meerbusch wenden.

Lesen Sie jetzt auch: TV-Star Verona Pooth: Schock-Beichte! Bei diesem Unfall wäre sie beinahe gestorben >>

Sie selbst könne den Hinweisen aber nicht nachgehen. Sie sei damit beschäftigt, das Haus wieder in Ordnung zu bringen, alles aufzuräumen, erzählt sie mit erstickter Stimme. „Es wird lange dauern, bevor ich mich hier zu Hause wieder wohlfühle. Im Moment ist es nur ein Alptraum.“ Die Täter seien sehr geschickt darin gewesen, die Alarmanlagen zu umgehen. „Wir rüsten jetzt hier sowas von auf – es ist traurig, dass es notwendig ist.“