Duell der Weltmeister bei „Schlag den Star“: Hanballer Pascal Hens (l.) gegen Fußballer Kevin Großkreutz. Fotos: dpa/Jens Wolf, Imago/MIS

Machen wir uns nichts vor. Die „Schlag den Star“-Shows konnten sich im Vergleich mit „Schlag den Raab“ nie behaupten. Zu sehr machte die Art des Moderators die Sendung aus. Und auch als Raab sich 2015 aus dem TV-Geschäft zurückzog, konnte die raabfreie Variante nicht so recht aus dem Schatten treten. Regelmäßig im Pro7-Programm blieb „Schlag den Star“, inklusive eines erfolglosen „Schlag den Henssler“-Versuchs aber dennoch. Und diesmal versprechen die Kandidaten zumindest auf dem Papier echte Weltklasse. Denn beide Kontrahenten können sich mit Fug und Recht Weltmeister nennen.

Lesen Sie auch: Promis unter Palmen, Bachelor und Co.: Das bringt das Trash-TV-Jahr 2021 >>

Am Sonnabendabend (20.15 Uhr) fordert Pascal Hens, Handballweltmeister von 2007, Kevin Großkreutz, Fußballweltmeister von 2014. Zumindest die Sportspiele dürften da durchaus auf hohem Niveau ausgespielt werden. Die Regeln sind wie immer: Die beiden Promis treten in maximal 15 Spielen gegeneinander an. In Spiel eins erhält der Sieger einen Punkt, in Spiel zwei zwei Punkt und so weiter. Neben sportlichen Spielen geht es oft um Geschicklichkeit, aber auch um Allgemeinwissen. Am Ende erhält der Sieger 100.000 Euro. 

Auf Instagram rührte Großkreutz, der erst kürzlich seine Profi-Karriere offiziell beendet hatte, schon vor Wochen die Werbetrommel. Seine Kampfansage an den Kontrahenten: „Handball spielt der auch nur, weil er für Basketball einen Zentimeter zu klein war. Der Pommes (Hens’ Spitzname) wird heute aufgespießt!“ Und der 199-fache Handballnationalspieler kontert: „Dein Spitzname ist Fisch?! Tja, der Fisch geht baden. Und wer in meinen Gewässern badet, wird sofort frittiert!“ Bleibt zu hoffen, dass die beiden Ex-Sportler mehr Action aufs Studio-Parkett als in ihren Trash-Talk bringen.

Lesen Sie auch: „Festspiele der Reality Stars“: Welcher Trash-Promi ist die hellste Kerze? >>

Anders als Großkreutz, für den es das erste TV-Format ist, hat Pascal Hens, der in seiner aktiven Karriere vor allem für den HSV Hamburg und den dänischen Klub HC Midtjylland spielte, schon einige Fernseh-Erfahrungen sammeln können. Nach dem Ende seiner Laufbahn im Jahr 2017 nahm er 2018 an der Wettkampf-Show „Ewige Helden“ teil und gewann im Jahr 2019 die Show Let’s Dance.

Moderiert wird „Schlag den Star“ wie üblich von Raabs ehemaligem Sidekick Elton. Kommentator ist wie in den vergangenen zwei Jahren Ron Ringguth.