Endlich mit ihren Babys vereint: Sarafina Wollny und ihr Mann Peter. Instagram/sarafina_wollny

Riesen-Zoff um zwei ganz kleine Erdenbürger. Anfang der Woche hatte Sarafina Wollny (26) für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Erstmals zeigte sie ihre Zwillinge Emory und Casey in der Öffentlichkeit. Auf Instagram veröffentlichte sie ein Foto der Babys und schrieb dazu einige emotionale Zeilen, die viele Fans rührten.

Doch nicht allen Usern hat das gefallen. Viele äußerten heftige Kritik. Fiese Beschimpfungen und sogar Drohungen mussten sich Sarafina und ihr Mann Peter (28) in diesem Zusammenhang gefallen lassen.

Das will sich die junge Mama aber nicht bieten lassen - und schlägt jetzt zurück. In einem Video erklärt sie, warum sie ihren Nachwuchs weiterhin zeigen will. Das berichtet das Internetportal vip.de. 

Sarafina: „Niemand hat das Recht, darüber zu urteilen“

Zunächst bedankt sich Sarafina in dem Film für die vielen Glückwünsche und lieben Botschaften, ehe sie in ihrer Instagram-Story auch auf das negative Feedback zu sprechen kommt. „Da waren einige darunter, die meinten, zu beleidigen oder meinten, dass wir die Kinder vermarkten“, sagt sie. Doch das lasse sie kalt. „Leute, wir sind die Eltern, wir dürfen entscheiden, wann und wie wir die Kinder zeigen. Niemand hat das Recht, darüber zu urteilen.“

Sarafina zeigt sich dabei durchaus offen für Kritik, so lange sie sachlich bleibt. „Man kann seine Meinung haben, aber man braucht anderen nicht diese Meinung aufzuquatschen. Das wollte ich noch dazu gesagt haben“, so der Reality-TV-Star.

Sarafina Wollny: „Das sind unsere zwei Kämpfer“

Für Sarafina zählen am Ende ohnehin nur ihre beiden Jungs, auf die sie unendlich stolz ist: „Das sind unsere zwei Kämpfer, die sind einfach so tapfer gewesen und sind es auch heute noch.“ Und weiter: „Wir könnten sie den ganzen Tag abknutschen.“ Dabei strahlen ihre Augen. 

Sarafina und Peter genießen aktuell die Kuschelzeit mit ihren Babys. Zuvor konnten sie ihren Nachwuchs viele Wochen lang nur im  Krankenhaus besuchen. Emory und Casey hatten viel zu früh das Licht der Welt erblickt. Nach Komplikationen mussten die Zwillinge  Mitte Mai per Not-Kaiserschnitt in der 30. Woche geholt werden. Seitdem wurden die Frühchen lange rund um die Uhr überwacht. Inzwischen sind die Babys aber über den Berg. Mitte Juli durften sie auch endlich nach Hause.

Lesen Sie auch: „Die Wollnys“-Fans entzückt! SO krass hat Estefania Wollny abgenommen - und DAS ist ihr Geheimnis >>

Ab dem 6. September laufen auf RTL2 übrigens neue Folgen von „Die Wollnys“. In denen wird es auch um die Schwangerschaft der 26-Jährigen und um ihr Babyglück gehen.