Diese Turnschuhe brachten dem Rapper Kanye West jetzt 1,8 Millionen US-Dollar ein. Sotheby’s//dpaAFP/Angela Weiss

Was Kim Kardashian (40) anfasst, wird zu Gold. Mittlerweile wird das Vermögen des Multitalents auf eine Milliarde US-Dollar geschätzt. Doch auch ihr (Noch-)Ehemann Kanye West (43) muss nicht am Hungertuch nagen. Auch er machte aktuell eine Menge Geld. In diesem Fall handelt es sich dabei um Dinge, die der Rapper anzieht. 

Lesen Sie auch: Scheidung von Kim Kardashian: Kanye West will das geteilte Sorgerecht >>

Wie jetzt bekannt wurde, wechselten die Turnschuhe, die er 2008 bei der Grammy-Verleihung getragen hatte, bei einem privaten Verkauf durch das Auktionshaus Sotheby’s für unglaubliche 1,8 Millionen Dollar den Eigentümer. Kanye West hatte den Prototypen der „Nike Air Yeezy 1“ damals sogar selbst mit entworfen. Das Logo der schwarzen Treter (Größe 46) ist ein vergoldetes Nike-Symbol, mit einem kleinen „Yeezy“-Schriftzug am Hacken. Die horrende Summe, die ein anonymer Sammler dafür bezahlte, verdreifacht den bisherigen Rekord für getragene Turnschuhe beinahe. Bislang waren Michael Jordans „Nike Air Jordan 1“ aus dem Jahr 1985 die Nummer 1 – mit stolzen 615.000 Dollar.