Berlin/Mitte-Tiergarten: Trauerfeier für den Kommunarden Fritz Teufel auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof - Rainer Langhans

Er war das männliche Gesicht der Kommune 1. Viele Jahre später trat er im Dschungelcamp auf und machte Werbung für Zalando. Rainer Langhans hat sich und sein Leben oftmals den Gegebenheiten angepasst. Er wurde Autor, Filmemacher und glitt schon früh in die esoterische Ecke ab und gab Rechtsextremisten Interviews. Trotz immer wieder aufkommender Kritik hat er sich immer durchs Leben geschlängelt und auch in der Pop-Kultur stattgefunden. Doch nun hat die einstige Hippie-Ikone einen erneuten Tiefschlag erlitten: Der 80-Jährige hat Prostata-Krebs.

In einem Interview mit dem TV-Sender „RTL“ sagte Langhans, der Krebs sei „aggressiv und unheilbar“. Er habe Schmerzen beim Urinieren gehabt und habe sich anschließend in einer Klinik untersuchen lassen. Dabei sei der Tumor entdeckt worden. Rainer Langhans unterziehe sich demnach aktuell einer „chemischen Kastration“. Eine Dreimonats-Spritze soll „das Wachstum und das Streuen des Tumors“ verlangsamen.

Für Langhans, der sich in der Öffentlichkeit stets über sein Sexleben definierte, ist es nur logisch, dass er ausgerechnet an dieser Art Krebs erkrankt sei. „Die Prostata verweist auf Sexualität. Da habe ich ja einiges ausprobiert. Jetzt bekomme ich wohl so etwas wie die letzte Ölung.“

Gegenüber der „Bild“ bezeichnete Langhans die Krebserkrankung als „starke Herausforderung“. Er übe schon lange das Sterben, sagte er dem Blatt. „Und es war klar: irgendwann bin ich dran. Ich sehe den Krebs als Liebesgabe meines indischen Meisters Kirpal Sing, damit ich das Sterben noch besser üben kann. Ich habe keine Angst davor, nur vor damit verbundenen Schmerzen und einem Dahinsiechen.“

Mehr aktuelle Nachrichten aus dem Ressort Panorama finden Sie hier >>

Für Langhans ist der Krebs ein bekannter Feind. Seine Muse Jutta Winkelmann gewann erst im Jahr 2000 den Kampf gegen den Brustkrebs, ehe sie ein Jahr später an Knochenkrebs in ihrer Wirbelsäule erkrankte. 2017 verlor sie den Kampf und starb im Alter von 67 Jahren. Bis zuletzt waren Langhans und Winkelmann durch die spirituelle und virtuelle Kommune „Der Harem“ eng miteinander verbunden.