Der Sänger, Schauspieler und Moderator Jimi Blue Ochsenknecht sieht sich nach seiner Trennung von Yeliz Koc heftigen Anschuldigungen ausgesetzt. dpa/Kira Hofmann

Die Geburt des Babys von „Der Bachelor“-Teilnehmerin Yeliz Koc rückt immer näher. Ob sie mit dem Vater des Kindes im tatsächlichen Leben überhaupt noch spricht, bleibt völlig unklar. Auf Instagram fragt sie ihre Follower: „Würdet Ihr den Vater Eures Kindes trotz Trennung dabei haben wollen?“ Und dann setzt sie nach: „...der Euch in der Schwangerschaft sitzengelassen hat trotz der Umstände...“ Sogar abstimmen lässt sie ihre Fans über die Frage. Mehr als 42.000 hätten dafür gestimmt, ihn mit in den Kreißsaal zu nehmen, während mehr als 151.000 dafür plädierten, lieber die Mama mitzunehmen.

Reagiert Jimi Blue Ochsenknecht mit seinem Post auf die Anschuldigungen seiner Ex Yeliz Koc?

Die Umstände, setzt Yeliz Koc fort, das waren ihr zufolge: „Risikoschwangerschaft, Steissbein Verletzung, Bandscheibe...“ Und der Vater, der sei „lieber feiern“ gegangen und habe es zugelassen, „dass die Familie einem schadet“. Was damit genau gemeint ist, macht die Kosmetikerin, die sich auf Instagram als „Person des öffentlichen Lebens“ bezeichnet, nicht klar.

Lesen Sie auch: „Love Island“: Publikumsliebling Lisa muss die Villa verlassen, doch dann... >>

Wer damit gemeint ist, ist allerdings mehr als deutlich: Jimi Blue Ochsenknecht. Der sorgt wiederum mit einem Post in seiner Instagram-Story für Spekulationen. „Man sollte nicht immer gleich alles glauben, was im Internet verbreitet wird“, schreibt der 29-Jährige in einer Story, die dann auch bald nicht mehr zu sehen war. Bezog sich der Satz auf die Anschuldigungen seiner Ex? Die beiden hatten sich kürzlich getrennt. Die Umstände sind unklar, aus Sicht von Yeliz Koc wurde sie hochschwanger zurückgelassen. Der Schauspieler, Sänger und Unternehmer bestreitet das.

Cheyenne Ochsenknecht und Oliver Pocher kritisieren Yeliz Koc

Jetzt bekommt Jimi Blue Beistand von seiner Familie. Auf der Berlin Fashion Week sagte Cheyenne Ochsenknecht: „Es sind viele Sachen, die nicht so der Wahrheit entsprechen“, aber mehr könne sie dazu jetzt auch nicht sagen. Worauf sie sich bezieht, bleibt unklar. Yeliz Koc hatte kurz nach der Trennung auf Instagram damit gedroht, auszupacken: „Ich werde alles erzählen und ihr werdet alles erfahren“. 

Lesen Sie auch: Michael Wendler sagt Konzert in Deutschland ab! Doch sind wirklich die Corona-Regeln der Grund? >>

Und nun mischt sich auch noch Anti-Influencer Oliver Pocher ein. Dabei geht es dem einstigen Comedian überhaupt nicht darum, wer von den beiden recht hat. Aber sobald Kinder involviert seien, höre für ihn der Spaß auf, so Pocher in seinem Podcast „Die Pochers hier!“ Der Vorwurf richtet sich allerdings eindeutig gegen Yeliz Koc: „Du wirst das alles bereuen, wenn du solche Statements rausgehauen hast“, so Pocher. Er finde es schlimm, „wenn man das alles so in der Öffentlichkeit austrägt“. Und weiter: „Als ob deine Beziehung das beschissen Wichtigste auf der Welt ist!“