Läster-Queen Désirée Nick und Giulia Siegel (hier beim Promi-Boxen) werden keine guten Freundinnen mehr. Fotos: Andreas Klug, Imago/Future Image

Eigentlich sollte „Promis unter Palmen“ nach dem plötzlichen und unerwarteten Tod von Ballermann-Star Willi Herren Geschichte sein – doch um das TV-Format, das Sat.1 extra aus dem Programm genommen hatte, kehrt keine Ruhe ein. Nun meldet sich Läster-Queen Désirée Nick zu Wort: Am Montag wird eine neue Folge ihres Podcast „Lose Luder“ veröffentlicht. Aber laut Berichten ist schon jetzt klar: Sie rechnet Brutal mit „Promis unter Palmen“-Gewinnerin Giulia Siegel am!

Patricia Blanco und Désirée Nick lästern nach Herzenslust über Giulia Siegel

Zu Gast im Podcast ist laut einem Bericht der „Bild“ dieses Mal Patricia Blanco (50)  – und beide sind, wie es scheint, nicht gut auf Siegel zu sprechen. Die gewann gemäß Verkündung von Sat.1 die aktuelle Staffel „Promis unter Palmen“, was auch Nick (64) nicht zusagt. „Da hat ja die Einzige gewonnen, die noch übrig war. Nicht wegen ihres Könnens, sondern weil alle anderen sich vorher schon ins Aus geschossen hatten“ – so das vernichtende Urteil der Nick.

Patricia Blanco ist vor allem Siegels Freundschaft mit Prinz Marcus von Anhalt  (53) ein Dorn im Auge. Er hatte sich in der Show unbeliebt gemacht, weil er Dragqueen Katy Bähm (28) homophob erniedrigte. „Giulias Freundschaft mit Prinz Marcus möchte ich gar nicht kommentieren, das ist ihr Problem“, sagt Blanco dazu. „Aber was sie dann gebracht hat, war der Hammer. Sie hat mich rausgeworfen und hat geweint, sodass sie gestützt werden musste. Das hat niemand verstanden. Ich dachte: Was will die Alte jetzt?“

Siegel sei vor allem eine schlechte Schauspielerin. „Als Schauspielerin hätte ich gesagt: Setzen, Sechs, nochmal üben. Ganz schlechte Laiendarstellung, um sich gut darzustellen. Ich habe von vornherein gesagt: Ich kann dieses Mädchen nicht ausstehen. Ich habe mit ihrer Mentalität nichts zu tun. Sie manipuliert gerne.“ Und Nick treibt es auf die Spitze. „Ganz München weiß, dass sie eine Soziopathin ist und kaum Geld hat“, sagt sie über Siegel. „Du kannst einen gewissen Ruf nicht dein Leben lang verbergen. Man kann die Leute kurz hinters Licht führen. Aber nicht das ganze Leben.“