RTL lässt in einem neuen Format prominente Ex-Partner aufeinander los. RTL

Dass Ex-Partner in einer TV völlig überraschend aufeinander treffen, ist an sich nicht neu. Das Format „Ex on the Beach“ gibt es seit vielen Jahren im englischsprachigen Raum, seit 2020 ist es auch in Deutschland angekommen. Es besticht vor allem dadurch, anscheinend keine Regeln und kein Ziel zu haben und damit eine Art Spielwiese für die Produzenten zu sein. Doch nun gibt RTL dem Aufeinandertreffen von Ex-Partnern im Fernsehen einen neuen Rahmen – und tatsächlich auch Regeln.

„Prominent getrennt“: Es ist die Weiterentwicklung von „Ex on the Beach“

„Prominent getrennt“ heißt das TV-Experiment, das RTL ab dem 22. Februar sogar direkt im Fernsehen platziert und nicht nur einem Sparten-Publikum auf der Streaming-Plattform RTL+ anbietet. Der auffälligste Unterschied zu „Ex on the Beach“ steckt schon im Namen, denn im neuen Format sind eben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon prominent – und nicht erst auf dem Weg dorthin wie bei „Ex on the Beach“. Wie prominent der Cast wirklich sein wird, wird sich erst zeigen müssen, wenn der Sender die Kandidatinnen und Kandidaten benennt.

Lesen Sie auch: „Kampf der Reality Stars“: Dritte Staffel angekündigt – und diese Stars könnten dabei sein! >>

Bei „Ex on the Beach“ traf Hanna auf ihren toxischen Ex-Freund Till. So etwas sollte dem Team von „Prominent getrennt“ nicht passieren. TVNow

Lesen Sie auch: Cathy Hummels bezieht Stellung: So steht es um die Beziehung zu BVB-Profi Mats Hummels >>

Sicher ist schon: Es wird acht Folgen geben, an deren Ende 100.000 Euro zu gewinnen sind. Den Kampf entscheiden „nicht nur Spiele und Gefühle, sondern auch die Gunst der Mitbewohner:innen“, heißt es in der Pressemitteilung des Senders. Ein altbewährtes Mittel, das im „Sommerhaus der Stars“ und bei „Kampf der Reality Stars“ in der Vergangenheit bereits für einiges Extra-Feuer in den Shows sorgte. 

„Prominent getrennt“: Es geht um 100.000 Euro

Um die 100.000 Euro kämpfen dann acht prominente Ex-Paare, die alle zusammen in einer Villa leben. „Zweisamkeit – ob man will oder nicht“, beschreibt RTL die Situation. Und: „Ein heißer Flirt vor den Augen des:der Ex oder gar das Comeback eines Promipärchens – in diesem Haus ist alles möglich!“

Spielen müssen die Ex-Partner offenbar zusammen. Laut Beschreibung des Formats müssen sie „alte Gräben überwinden, sich wieder gegenseitig vertrauen und beweisen, dass sie erneut als ein Team zusammenarbeiten können“. Gerade in Extremsituationen dürfte da einiges aufreißen. Und RTL brüstet sich in der Ankündigung bereits damit, dass alles auf den Tisch komme. „Offene Rechnungen werden beglichen und alte Gefühle – jeglicher Art – wieder hochgeholt.“

Lesen Sie auch: Liebes-Aus bei Berliner Influencer-Pärchen: DARUM ist zwischen Marlisa und Fabio Schluss! >>

Es dürfte ein spannendes TV-Experiment werden, dessen Verlauf aber auch davon abhängen wird, wie die Kandidatinnen und Kandidaten mitspielen. Eine besonders wichtige Rolle kommt allerdings dem Casting-Team zu. Denn es wäre fatal, wenn Paare antreten würden, die zuvor eine toxische Beziehung geführt haben – oder im Nachgang gar Gewalt oder Stalking eine Rolle gespielt haben. „Prominent getrennt“ wird ein schmaler Grat.