Gitta Saxx war vor drei Jahren noch einmal im Playboy. Nun ist sie bei Promi Big Brother. Sat.1/Marc Rehbeck

Ruhe einkehren lassen wollen die Produzenten bei „Promi Big Brother“ wohl so gar nicht! Von den ersten Promis im TV-Container musste Hellseher Daniel Kreibich bereits wieder aus gesundheitlichen Gründen ausziehen. Doch anstatt eines Ersatz-Kandidaten schickt Sat.1 gleich mal vier Stück hinein. Zumindest ein Name dürfte einem breiten Publikum bekannt sein.

„Promi Big Brother“: Vier neue für den TV-Container

In diesem Jahr steht die „Promi Big Brother“-Staffel unter dem Motto Weltall. Die Bewohner pendeln zwischen Raumstation und Planeten. Und da ist es natürlich ein Leichtes für die Produktion einfach, vier neue Bewohnerinnen und Bewohner ans Set zu schicken, um ja keine Langeweile und schon gar keine Routinen aufkommen zu lassen. 

Nach dem gesundheitlichen Aus von Daniel Kreibich kommen nun also gleich vier Stars zu „Promi Big Brother“ dazu und mischen die Runde um Danni Büchner, Mimi Gwozdz und Jörg Draeger ordentlich auf. Darunter sind die Influencerin Payton Ramolla, das Model Papis Loveday, RTL-„Superhändler“ Paco Steinbeck und das Jahrhunder-Playmate Gitta Saxx. 

„Promi Big Brother“ ist für Gitta Saxx längst nicht die erste TV-Show

Die 56-Jährige ist im Reality-TV längst ein alter Hase. Sie war schon im Dschungelcamp, bei „Promi Shopping Queen“, „Promi-Frauentausch“ und bei der österreichischen Variante von „Let's Dance“. Ihre ersten großen Erfolge feierte sie aber als Playmate für das Magazin Playboy. 1988 nahm sie erstmals an einem Shooting teil, 1989 wurde sie zum Playmate des Jahres gewählt. Im Jahr 2000 zollten ihr die Nackt-Fans dann mit dem Titel Playmate des Jahrhundert Tribut. Doch wirklich Rund lief es zuletzt nicht. Im Jahr 2016 musste sie Privatinsolvenz anmelden. Zudem beschrieb sie in ihrem Buch die achtjährige Abhängigkeit von einem Guru.

Bei „Promi Big Brother“ geht es der inzwischen 56-Jährigen, die vor drei Jahren noch einmal im Playboy zu sehen war, natürlich auch ums Geld. „Ich hatte eine Zeit in meinem Leben, in der ich den falschen Menschen mein Geld förmlich in den Rachen geworfen habe. Es wäre also ein energetischer Ausgleich für mich, diese hohe Summe gewinnen zu dürfen.“ Doch sie sagt auch: „Die emotionale Freude steht da über der finanziellen Freude.“

Papis Loveday will sich bei „Promi Big Brother“ in Deutschland bekannt machen

Model Papis Loveday wurde im Senegal geboren, lebt aber schon seit vielen Jahren als Model und Mode-Unternehmer in Deutschland. Immer wieder trat er auch als Experte bei „Germany's Next Topmodel“ an der Seite von Heidi Klum auf. Er gilt als eines der begehrtesten Models auf der Welt. Ein großes Medienecho löste er im Sommer 2020 aus, als er auf einer Anti-Rassismus-Demo in München vor 25.000 Menschen eine bewegende Rede hielt.

Papis Loveday ist ein bekanntes Model. Bei Promi Big Brother will er noch bekannter werden. Sat.1/Marc Rehbeck

Nun ist er bei „Promi Big Brother“ und das mit einem einfachen Ziel: „Millionen Menschen zeigen ihr privates Leben der ganzen Welt auf Instagram. Jetzt zeige ich mein Leben ganz Deutschland, werde dafür bezahlt und bekomme vielleicht sogar noch eine Gewinnsumme. Außerdem möchte ich, dass Deutschland mich besser kennenlernt“ Das Konzept scheint verstanden.

Auch Paco Steinbeck und Payton Ramolla ziehen bei „Promi Big Brother“ ein

Kunst- und Antiquitätenhändler Paco Steinbeck hingegen ist eher nur in Deutschland bekannt. Hier ist er regelmäßig auf RTL zu sehen, wo er als „Superhändler“ bei RTL versucht auf der Erfolgswelle von „Bares für Rares“ mitzuschwimmen. Einem ganz anderen Publikum dürfte hingegen Payton Ramolla ansprechen. Die 21 Jahre alte Influencerin hat auf Tiktok und Instagram jeweils mehr als 600.000 Follower - und das dürften durch ihre Teilnahme bei „Promi Big Brother“ nur noch mehr werden. 

Payton Ramolla ist Influencerin und nun bei Promi Big Brother dabei. Sat.1/Marc Rehbeck

„Promi Big Brother“ ist für Payton Ramolla nicht der erste Auftritt im TV

Für die Influencerin ist es aber nicht der erste Auftritt im Fernsehen. Bereits bei der Show „Pocher vs. Influencer“ war die ehemalige Turnerin zu sehen und machte vor allem dadurch Schlagzeilen, dass sie den bekannten Virologen Christian Drosten auf einem Foto nicht erkannt. Das ist ihr mittlerweile furchtbar peinlich.

Lesen Sie auch: „Der letzte Drecksladen“: Berliner RTL-Moderatorin Lola Weippert sauer auf Easyjet >>

Ab Montagabend um 20.15 Uhr kann sich die Influencerin sich von einer anderen Seite zeigen. Gewinnen will sie natürlich auch: „Als ehemalige Turnerin bin ich sehr ehrgeizig. Und wenn man bei ‚Promi Big Brother‘ mitmacht, will man natürlich auch gewinnen.“