Macht „Hochzeit auf den ersten Blick“-Braut Simone einen Rückzieher und sagt nicht „Ja“ zu Marcus? Sat.1

Für eine Extraportion Aufregung vor der eigenen Hochzeit braucht es weder viele Fernsehkameras noch einen Unbekannten vor dem Altar. Wenn das beim TV-Experiment „Hochzeit auf den ersten Blick“ dann aber noch on top kommt, ist die Stimmung mitunter zum Zerreißen gespannt. Und dann? Flattern einem schon mal die Nerven. Wie bei Marcus und Simone, die sich eigentlich als Nächste das Jawort geben sollen. Aber tun sie das auch? Oder platzt die „Hochzeit auf den ersten Blick“ in der letzten Sekunde?

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“: Wer zahlt eigentlich die Scheidung, wenn das Experiment schief geht? >>

„Jetzt, wo ich vor dem Standesamt stehe, löst das bei mir Zittern aus“, gibt Marcus zu, wie nervös er ist. „Ich habe Herzklopfen, aber ich bin bereit zum Heiraten“, sag er.

Er versucht sich abzulenken, sorgt beim Kennenlernen der Braut-Familie für einen kleinen Lachflash bei den Gästen. Wie ein Model flaniert er den roten Teppich entlang, dreht sich, zeigt seine tolle Robe, in die er sich für die „Hochzeit auf den ersten Blick“ geschmissen hat.

Lesen Sie auch: Ralf und Manuela bei „Hochzeit auf den ersten Blick“: Völlig ungleiches Paar wagt das irre Experiment – kann das gut gehen? >>

„Hochzeit auf den ersten Blick“: Die Nerven bei Simone flattern

Auch Simone ist nervös. War es richtig, sich auf dieses Experiment einzulassen? Ist sie dazu bereit? „Ich bin jetzt mehr bei mir als vielleicht noch vor ein paar Stunden und ein paar Tagen“, sagt sie, als sie in der Limousine zum Standesamt gefahren wird. „Ich will ihn unbedingt kennenlernen.“

Seit zwei Jahren ist die Sachbearbeiterin Single. Jetzt reicht es! Die Experten sollen ihr den perfekten Mann an die Seite stellen. Und wie sollte der so sein? „Ein Mann kann bei mir punkten, indem er mich so nimmt, wie ich bin, mich nicht verändern möchte und das auch einfach gut findet, was er so vor sich hat“, erklärt „Hochzeit auf den ersten Blick“-Kandidatin Simone.

Lesen Sie auch: Welche Paare sind noch zusammen nach der „Hochzeit auf den ersten Blick“? >>

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Bräutigam Marcus modelt vor den Hochzeitsgästen, sorgt für gute Stimmung. Sat.1

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“: Ehekrise bei Anika und David – „Ich brauche niemanden, der mich da vollquatscht!“ >>

Ist Kitaleiter Marcus der eine Richtige für sie? „Vorfreude löst es in mir aus, dass ich in einer halben Stunde verheiratet sein könnte“, meint Simone, kurz bevor sie Marcus zum ersten Mal sieht.

Erst vor dem Altar in Kreisheim lernen sich die beiden überhaupt kennen. „In dem Moment, wo die Tür aufging und sie hereinkam, ist bei mir die ganze Anspannung abgefallen. Ich hatte Tränen in den Augen. Das geht an einem gestandenen Mann nicht spurlos vorbei“, scheinen die Experten für Marcus auf den ersten Blick die perfekte Wahl getroffen zu haben mit Simone.

Lesen Sie auch: Fiese Mobbing-Attacken gegen „Hochzeit auf den ersten Blick“-Braut Simone: So schlimm lästert das Netz! >>

Die strahlt ebenfalls, als ihr Vater sie zu ihrem künftigen Ehemann führt. Der bittet: „Pass bitte gut auf meine Tochter auf.“ – „Mach ich“, verspricht Marcus. Es gibt zwischen ihm und Simone nur eine kurze Umarmung. Als sie sich setzen, bietet der Bräutigam an: „Wenn du willst, kannst du meine Hand nehmen.“

Lesen Sie auch: Sind Anika und David nach „Hochzeit auf den ersten Blick“ noch zusammen? Bräutigam verrät sich durch pikantes Detail >>

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Paar auf einer Wellenlänge

Das macht Simone im ersten Moment auch. Doch dann der Schock: Sie zieht die Hand während der Traurede zurück, will bei sich sein.

„In dem Moment, als sie ihre Hand vor dem Standesamt zurückgezogen hat, war das für mich komisch“, meint Marcus. Er grübelt: „Gefalle ich ihr nicht? Möchte sie das jetzt nicht? Ist ihr das unangenehm? Oder kommt demnächst gleich ein ‚Nein‘?“

Es wäre das erste Mal in der Geschichte von „Hochzeit auf den ersten Blick“, dass sich ein Teilnehmer bei der Trauung doch nicht traut. Doch Simone und Marcus sind auf einer Wellenlänge. „Wir habe gerade festgestellt, dass wir beide gern Hacktorte essen“, lacht Marcus mitten in der Rede der Standesbeamtin. „Lieber als Obsttorte“, stimmt Simone ein und verrät: „Ich habe das losgelassen, weil es wahnsinnig warm war.“

Lesen Sie auch: Absoluter Volltreffer bei „Hochzeit auf den ersten Blick“: Jule und Robert schwimmen auf der perfekten Welle >>

An Sympathie mangelt es also nicht. Der Weg ist frei für das Jawort und den Start in die hoffentlich glückliche Ehe.

Hochzeit auf den ersten Blick“ sehen Sie immer mittwochs um 20.15 Uhr bei Sat.1.