Pietro Lombardi und Kay One brachten 2017 zusammen den erfolgreichen Song „Señorita“ raus Imago/Future-Image

Zusammen sorgten Rapper Kay One und Sänger Pietro Lombardi mit „Señorita“ für den Spätsommerhit des Jahres 2017. Der Song verkaufte sich bis heute mehr als eine Million Mal und wurde sogar von ZDF-Satiriker Jan Böhmermann zur neuen Deutschen Nationalhymne verballhornt. Doch nun, rund vier Jahre später, scheint es, als würden die beiden ihren Erfolg noch einmal neu aufleben lassen wollen. Das legen zumindest die Instagram-Storys der beiden Musiker nahe.

Kay One, Pietro Lombardi, Stard Ova und Georg Maier: Das „Señorita“-Quartett ist wieder zusammen

Am Dienstagnachmittag postete Pietro Lombardi kurze Videos aus einem Tonstudio. Dabei markierte er nicht nur Kay One, sondern auch den Musikproduzenten Stard Ova (bürgerlich Boris Fleck) und Songwriter Georg Maier. Dieses Quartett zeichnete 2017 für „Señorita“ verantwortlich und scheint nun an einem weiteren Stück zu arbeiten. Denn Pietro kündigte an: „Es wird heiß!“

Lesen Sie auch: „Dirtea“: Jetzt bringt Shirin David ihren eigenen Eistee auf den Markt – und SO soll er schmecken >>

In einem Video zeigte er sich im Aufnahmeraum eines Tonstudios und zeigte auf der anderen Seite der Glasscheibe Fleck und Maier. In einem nächsten Video saß er zusammen mit seinen beiden Mitstreitern. Georg Maier spielte dabei auf der Gitarre. Es sind nur wenige Takte, doch auch sie erinnern an die spanischen Gitarren-Klänge, die „Señorita“ vor vier Jahren zum Spätsommerhit gemacht haben. Kay One war übrigens nicht im Studio zu sehen, doch er wurde fleißig von Pietro markiert und teilte dessen Posts aus dem Tonstudio.

Pietro Lombardi und Kay One bei einem Auftritt in Hessen. Imago/Gartner

Pietro Lombardi und Kay One: Kommt da ein neuer Sommerhit?

Und was erwartet uns nun? Das ist unklar. Pietro schrieb zu seiner Story: „In Arbeit“ und „Sommer kann kommen“. Vieles spricht dafür, dass hier gerade ein neuer Sommerhit entsteht. Davon hatte Pietro in den letzten Jahren einige abgeliefert. Nach „Señorita“, das stark an das im gleichen Jahr veröffentlichte Lied „Despacito“ erinnert, hatte Pietro mit Phänomenal, Macarena und Cinderella noch einige weitere Sommerhits abgeliefert. Sie alle sind im spanischen Stil gehalten.

Die ersten von Georg Maier angespielten Töne auf Gitarre klingen wieder so, doch ob es ein klassischer Pietro-Sommerhit wie „Señorita“ oder „Macarena“ wird, ist fraglich. Denn bereits im vergangenen Herbst hatten Pietro und Kay One sich erstmals über das Projekt gesprochen. Damals steckten sie schon die Eckpunkte ab: Es wird eine Solo-Single von Pietro entstehen – was auch Kay Ones Abwesenheit im Studio erklärt. Der Rapper fungiert gemeinsam mit Stard Ova als Produzent.

2017 landeten Pietro Lombardi und Kay One mit „Señorita“ einen echten Sommerhit

Und auch vom Sound her soll es trotz aller scheinbaren Ähnlichkeiten ganz anders werden als „Señorita“. Im vergangenen Herbst hatte Pietro bereits angekündigt, dass seine Fans bei dem Projekt einen „komplett neuen Pietro“ zu Ohren bekommen würden. Dazu passt ein nachdenkliches Posting des Sängers in der vergangenen Woche. Dort dachte Pietro laut über seinen liebgewonnenen und erfolgreichen Sommer-Sound nach. In einer Story überlegte er, ob es nicht Zeit für „einen neuen Lombardi“ werde. Es schien, als sei er sich nicht sicher, ob er bei seinem alten Sound bleiben, oder etwas neues ausprobieren wolle. Doch er versprach: „Wir geben alles.“

Lesen Sie auch: Pietro Lombardi als neuer Bachelor? Bei dem Dauersingle wurde wegen einer Dating-Show angeklopft! >>

Glaubt man den Storys, ist Pietro zumindest selbst sehr zufrieden mit dem neuen Hit, der da nun mit der „Señorita“-Crew entsteht. Bis wir den Song aber hören können, müssen wir uns wohl noch etwas gedulden, schließlich wird noch fleißig im Studio gearbeitet. Doch das muss nicht schlecht sein, bei einem aktuellen Blick aus dem Fenster hält sich die Lust auf einen Sommerhit vermutlich ohnehin in Grenzen – auch, wenn darin ein neuer Pietro Lombardi zu hören ist.