David Hasselhoff (Archivbild)
David Hasselhoff (Archivbild) dpa/Federico Gambarini

Der Mann, der nach Freiheit suchte und dabei angeblich ganz nebenbei auch noch gleich die Berliner Mauer abräumte, will demnächst in Deutschland Party machen, seine Fans in bessere Zeiten versetzen.

US-Kultschauspieler David Hasselhoff (70, „Baywatch“) startet im März 2023 seine Tournee in Deutschland. „Es soll eine einzige große Party werden, bei der alle mitsingen und mittanzen können“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Es gehe ihm um Unbeschwertheit. Musik helfe in düsteren Zeiten, die Hoffnung nicht zu verlieren.

Lesen Sie auch: „Hartz und herzlich“: Schwangere Sandra (38) in Klinik, große Sorge um ihr Baby – Intensivstation! >>

David Hasselhoff kann ohne Musik nicht leben

Er selber könnte nach eigenen Worten ohne Musik nicht leben: „Ich wache morgens auf und schalte das Radio oder einen Streaming-Dienst ein. Erst wenn ich schlafen gehe, schalte ich das Ding wieder aus. Ich höre tatsächlich ununterbrochen Musik.“

Lesen Sie auch: Trash-TV-Gerüchte um Stefan Mross: Sieht man den Schlagersänger bald bei „Kampf der Reality Stars“? >>

Trotz seiner Musikkarriere sieht er sich aber nicht als Sänger, aber auch nicht als Schauspieler wegen seiner TV-Erfolge, wie er sagte. „Ich denke, ich bin in erster Linie ein Entertainer. Jemand, der weiß, wie man Leute glücklich macht. Da muss ich gar nicht groß darüber nachdenken. Instinktiv weiß ich, was ich zu tun habe.“

Lesen Sie auch: Mit Schale oder ohne? So isst man die Kaki-Frucht richtig >>

Die Tournee „Party Your Hasselhoff“ soll durch zehn Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz führen. Auftakt ist am 15. März in Regensburg. Der 70-Jährige war in den 80er- und 90er-Jahren vor allem mit den Fernsehserien „Knight Rider“ und „Baywatch“ und mit dem Song „Looking for Freedom“ bekannt geworden.