Hier freuen sich Pietro Lombardi und seine Laura Maria über die Baby-News.
Hier freuen sich Pietro Lombardi und seine Laura Maria über die Baby-News. Instagram/Pietro Lombardi

Diese Nachricht machte zahlreiche Fans von Pietro Lombardi glücklich. Der DSDS-Sieger von 2011 ist nicht nur wieder glücklich mit seiner On-Off-Freundin Laura Maria Rypa, sondern sie erwarten auch ein gemeinsames Kind. In einem Posting mit Babybauch und Babyschuhen hatte das junge Paar die Nachricht veröffentlicht. Doch da die Fans nun wissen, wie ernst es Pietro und Laura Maria ist, stellen sich sich – und per Nachricht auch den werdenden Eltern – immer wieder allerlei Fragen zur Zukunft des Paares. Darunter auch: Werden sie bald zusammenziehen?

Lesen Sie auch: „Die Höhle der Löwen“: Für DIESES Produkt will Olympiasiegerin Kristina Vogel Geld einsammeln >>

Laura Maria Rypa: Sie will zu Pietro Lombardi ziehen

Diese Frage beantwortete die 26-jährige Laura Maria nun auf Instagram. Dort verkündete die Influencerin: „Ja, ich werde zu ihm ziehen.“ Einen konkreten Termin für einen möglichen Umzug gebe es aber noch nicht, denn in Pietros Haus muss zuvor noch einiges erledigt werden. „Wir machen ein neues Zimmer für Alessio, dann das Babyzimmer – also wir wollen alles ein bisschen gerechter für die Kinder machen“, erklärt Laura. Ihr Umzug steht auf der Prioritätenliste etwas weiter unten.

Ihre eigene Wohnung will Laura Maria aber dennoch behalten. Nicht etwa, um sich ein Hintertürchen offen zu lassen, sondern schlicht und einfach wegen der Lage. Ihre Wohnung sei nämlich in der Nähe ihrer Eltern – und wenn Pietro auf einer seiner zahlreichen beruflichen Reisen ist, sei sie lieber dort, falls sie spontan Hilfe brauche. Und das kann in Zukunft durchaus öfter der Fall sein, schließlich wurde Pietro gerade erst für die Jubiläumsstaffel als DSDS-Juror verpflichtet. 

Laura Maria Rypa hat enges Verhältnis zu ihren Eltern

Ohnehin scheint Laura Maria ein gutes Verhältnis zu ihren Eltern zu haben. Auf Instagram verkündete sie, dass sie aktuell jeden Montag bei ihnen schlafe. Dort zeigte sie sich beim Spielen mit Hunden und beim Kochen von „Kluski“, das sind kleine, schlesische Kartoffelklöße. 

Lesen Sie auch: Schlesische Klöße: DIESES leckere Kartoffel-Rezept ist mehr als nur die perfekte Beilage zum Sonntagsbraten >>