Pietro Lombardi wäre beinahe Fußballer geworden. Imago/Future Image

Dass Pietro Lombardi nicht nur ein guter Sänger ist, sondern auch gut kicken kann, wissen viele längst. Der DSDS-Sieger von 2011 steht regelmäßig bei Benefiz-Kicks auf dem Rasen und zeigte auch schon in einigen Spielshows, wie gut er mit dem Ball umgehen kann. Doch wie gut er wirklich einmal als Fußballer war, wussten bislang wohl nur seine eingefleischtesten Fans. Doch nun hat der 29-Jährige ausgepackt: Ihm hätte auch eine Karriere als Fußballer winken können.

Pietro Lombardi spricht über seine Beinahe-Karriere als Fußballer

In seinem Podcast „Pietro & Friends“ sprach Pietro Lombardi in dieser Woche mit seinem großen Bruder Marco. Die beiden unterhielten sich dabei auch über eine gemeinsame Leidenschaft: den Fußball. Und in diesem Bereich hätte es Pietro beinahe richtig zu etwas gebracht. 

Lesen Sie auch: Macho-Wahnsinn im „Sommerhaus der Stars“! Steff Jerkel gibt mit Respektlosigkeiten an >>

„Ich erkläre die Geschichte kurz: Ich schwöre, das ist krass“, leitete Pietro ein. Denn ein Turnier, an dem er als Jugendlicher teilgenommen hatte, hätte beinahe sein Leben verändert. Denn damals hatte sich der Torwart von Pietros Team verletzt und der spätere DSDS-Sieger sprang einfach ein. „Torwarttrikot an, und ich habe gehalten wie ein Weltmeister“, erinnert sich Pietro Lombardi.

Pietro Lombardi bekam Angebote aus ganz Europa

Das Ganze blieb nicht unbemerkt. „Ein Trainer nach dem anderen kam zu mir: von AC Mailand, von Sandhausen, Liverpool die Jugend“, schildert Pietro seine plötzlich aussichtsreichen Karriere-Aussichten. Doch die wurden nur ein Dreivierteljahr später jäh gestoppt – wie bei so vielen Jugendfußballern durch eine schlimme Verletzung.

Lesen Sie auch: „Rosenheim-Cops“-Star Marisa Burger: DARUM würde sie nicht mit ihrer Rolle Miriam Stockel tauschen >>

DSDS-Sieger Pietro Lombardi bei einem Benefiz-Spiel in Leverkusen. Imago/Sven Simon

Lesen Sie auch: TV-Hammer! Für DIESE Show wird Karl Lauterbach zum Stand-up-Comedian >>

Pietro Lombardi: ein gebrochenes Bein verhinderte seine Fußball-Karriere

Pietro hatte sich einen schwerwiegenden Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen. Noch heute erinnert sich Pietro Lombardi genau an den Moment, in dem deine Profi-Träume zerbrachen. „Ich merke nur diesen Schmerz. Ich sehe mein Bein und merke, es ist nicht mehr da, wo es sein soll“, erzählte er in seinem Podcast. „Das war so krass und dann zurückzukommen, war unmöglich.“ Die vielen Angebote, die es zuvor gegeben habe, konnte der Karlsruher so nicht mehr wahrnehmen.

Lesen Sie auch: Toxische Männlichkeit im „Sommerhaus der Stars“: Zuschauer fordern RTL zum Eingreifen auf! >>

Doch statt der Fußball-Karriere schlug Pietro Lombardi einen anderen Weg ein: Er bewarb sich 2010 bei der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“, überzeugte Dieter Bohlen und holte sich den Titel. Fußballspielen ist längst nur noch ein Hobby.