Peter Zwegat und seine Frau Liane vor vier Jahren bei einem Pressetermin.  Foto: Imago/POP-EYE

Acht Jahre lang versuchte Peter Zwegat überschuldeten Menschen mit einem großen Whiteboard und viel Pathos dabei zu helfen, finanziell wieder auf die Beine zu kommen. Seine Sendung „Raus aus den Schulden“ war ein Hit. Doch vor sechs Jahren zog sich Zwegat damals 65-jährig aus dem Fernsehen zurück. Nur für drei Sonderfolgen mit Nadja Abd el Farrag und Tom Barcal kehrte er aus dem Ruhestand zurück. Doch nun meldet sich der inzwischen 71-Jährige mit einem neuen Projekt zurück: Er hat ein Buch geschrieben.

Peter Zwegat schreibt Buch über sein Privatleben

„Am Aschermittwoch fing alles an“, heißt das Werk. In dem wolle der berühmte Schuldnerberater aus Berlin alle Fragen beantworten, die er bislang immer links liegen ließ, verriet er in einem Video auf Youtube. „Wie lebt Peter Zwegat privat? Wie tickt er? Welchen Höhen und Tiefen gab es in meinem Leben? Was mache ich jetzt? Wie geht es mir?“, zählte Zwegat auf.

In dem Video, dessen Ton nicht besonders berauschend ist, zeigt sich Zwegat in seinem Haus in Berlin, wo er mit seiner Frau Liane und den drei Katzen Simba, Chica und Neefi lebt. Zwagat zeigt sich vor einem großen Kratzbaum stehend und mit einer Katze auf dem Schoß und gibt einen kleinen Vorgeschmack auf das, was im Buch zu lesen sein wird.

So entstand Peter Zwegats Liebe zu Katzen

„Meine Liebe zu Katzen und das Verständnis und der Umgang mit ihnen entwickelte sich an einem Drehtag, als ein kleines, unbeholfenes Tier mich als Baumstamm missbrauchen wollte, und sich mit seinen Krallen an meiner Anzughose hochzog. Da war es um mich geschehen“, sagte Zwegat und klang dabei schon wie auf einer Lesung.

Im April soll sein Buch erscheinen kündigt der Nibe-Verlag an, in dem auch bereits die Biografie anderer TV-Sternchen erschienen sind. Darunter ist auch Dschungelkönig Joey Heindle, der inzwischen als Rettungssanitäter arbeitet.