Society-Star Paris Hilton nimmt im Rahmen der YouTube TCA 2020 Winter Press Tour an einem Panel zu ihrem noch unbetitelten Dokumentarfilm teil. (zu dpa «Paris Hilton: Künstliche Befruchtung wegen Zwillings-Wunsch») Foto: Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa

Im Februar wird Amerikas berühmteste Hotelerbin 40. Und Paris Hilton will sich selbst das schönste Geschenk machen: Eine Schwangerschaft mit Zwillingen. Dabei hilft sie der Natur etwas nach, wie sie jetzt in einem Podcast verriet: „Wir nutzen die Invitro-Befruchtungsmethode fürs Schwanger werden, damit ich Zwillinge wählen kann.“

In das „Wir“ schließt Paris ihren aktuellen Freund ein, den sie als „meinen Traummann“ und „Mr. Richtig“ beschreibt. Mit Carter Reum hat Hilton bereits den nächsten Schritt im Leben geplant: „Wir reden ständig über Hochzeit und überlegen uns Babynamen. Ich kann es kaum erwarten, mit ihm mein Leben zu teilen. End mal ein echtes Leben zu haben.“

Lesen Sie auch: Danni Büchner und Ennesto Monté getrennt? Das stinkt nach PR-Gag >>

Die Idee mit der Invitro-Methode gab ihr ihre ehemalige Assistentin. Eine gewisse Kim Kardashian: „Ich wusste eigentlich gar nichts darüber.“ Sie verriet der Podcast-Moderatorin Mara Schiavocampo, dass ihr bereits Eier entnommen wurden: „Es war ziemlich hart, aber das ist es mir wert.“

Vor ihrem runden Geburtstag am 17. Februar ist Paris nicht bange: „Ich sehe noch immer so aus wie früher. Ich habe nie etwas an mir machen lassen. Kein Botox, keine Füllmittel spritzen, keine Schönheitsoperationen.“ Das Geheimnis ihres jungen Aussehens: „Meine Mutter hat mir bereits im Alter von 7 Jahren geraten, nicht in die Sonne zu gehen!“