Schauspielerin Pamela Anderson.  Foto: Imago/italyphotpress

„Ich bin genau da, wo ich sein sollte – in den Armen eines Mannes, der mich wirklich liebt!“ Am Dienstag verblüffte sie die Welt mit der Ankündigung, sich aus Social Media zurückziehen zu wollen. Jetzt bestätigte Pamela Anderson eine weitere Schockmeldung in der „Daily Mail“: Sie hat (mal wieder) heimlich geheiratet.

Die 53-Jährige hatte bereits am Heiligabend ihrem Bodyguard Dan Hayhurst das Ja-Wort gegeben. Und das im kleinsten Kreis im Garten ihrer Villa auf dem kanadischen Vancouver Island. Ein örtlicher Pastor führte den traditionellen Teil der Hochzeit durch, bei dem die „Baywatch“-Badenixe in einem traditionellen weißen Brautkleid mit langem Schleier und ihr Bräutigam – weniger traditionell gekleidet im aus der Hose hängenden Hemd und schwarzer Jeans – sich gegenseitig selbstgeschriebene Ehegelübte vorlasen.

Lesen Sie auch: Sex, Drogen, Rock’n’Roll und Gewalt: Neue Serie über Skandal-Beziehung von Pamela Anderson und Tommy Lee >>

Als Trauzeuge fungierte Qiyupelenexw, ein Repräsentant vom kanadischen Indianer-Stamm Snuneymuxw First Nation. Der trommelte während der Zeremonie leise im HIntergrund und sang dann den „Paddel Song“, der den Beginn einer neuen Reise symbolisiert. Andersons Anwesen, dass sie von ihren Großeltern einst gekauft hatte, wurde vor dem Ja-Wort dazu von Qiyupelenexw mit einer traditionellen Zedernholz Fege-Zeremonie gesegnet.

Laut „New York Post“ sind Anderson und Hayhurst bereits seit letztem Oktober ein Paar. Eine Freundin hatte im letzten Jahr über Pams Ehemann in spe gesagt: „Er ist in seinen 40ern und endlich mal ein richtiger Mann. Er weiß, wie er sie behandeln muss. Sie fühlt sich total wohl in seiner Nähe.“