Oliver Pocher mit seiner Freundin Amira. Beide sind jetzt in Quarantäne, weil sie positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. Foto: Tobias Hase/dpa

Schock für die Fans von Comedian Oliver Pocher: Der TV-Star, der zuletzt durch seine Auseinandersetzungen mit Schlagersänger Michael Wendler Schlagzeilen machte, meldete sich gestern auf Twitter und Facebook bei seinen Fans - mit einem Video seiner Freundin Amira. In einem dicken Pullover liegt sie im Bett, die Stimme brüchig. "Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, geht es mir seit ein paar Tagen nicht gut", erzählt sie. "Oli und ich waren gestern beim Arzt, welcher mich auf Corona getestet hat. Ich habe soeben das Ergebnis bekommen, dass ich positiv bin." Pocher meldet sich zu Wort. "Ich muss davon ausgehen, dass ich auch positiv bin." Nun seien beide in Quarantäne, sicher für 14 Tage. "Wir sind jetzt nur noch zu Hause, werden uns nirgendwo mehr draußen sehen." Beide seien trotz der Situation relativ entspannt.

Wir haben in Deutschland zu viele dumme Menchen, die nicht kapieren, was es heißt, Zuhause zu bleiben.

Comedian Oliver Pocher

Die Erkrankung habe mit den Symptomen einer Erkältung begonnen, zu Husten und Schnupfen seien "ganz, ganz schlimme Kopfschmerzen und Gliederschmerzen und Muskelschmerzen" gekommen, "es tut einfach alles weh", sagt Amira. "Aber macht euch nicht wahnsinnig: Wir sind jung und ich gehe davon aus, dass ich das auch ganz normal wegstecke. Passt auf euch auf, macht euch nicht wahnsinnig, bleibt einfach zu Hause." Das sei der Beweis, sagt Pocher, dass man zu Hause bleiben müsse, auch er habe seinen Kontakt in den letzten Tagen reduziert. "Feiert keine Corona-Partys, geht nicht grillen, fliegt nicht nach Dubai."

Erst am Abend hatte sich Pocher mit einer Wut-Rede an seine Fans gewandt. Er könne die Kanzlerin nach ihrer Ansprache nur anflehen, den Shutdown anzugehen, sagt er in dem Facebook-Video. "Wir haben in Deutschland zu viele dumme Menchen, die nicht kapieren, was es heißt, Zuhause zu bleiben." Er habe divere Erlebnisse gehabt: "Ich habe den vollsten Spielplatz aller Zeiten gesehen und verstehe es nicht. Ich höre von Eltern, die andere Kinder einladen, damit sie zum Spielen kommen. Die Leute verstehen es nicht. Ich war an einer Parkbank, die für zwei Leute war, wo drei 75-Jährige saßen und zusammen Fanta getrunken haben." Zudem sei er das erste Mal seit ein paar Tagen in einer Drogerie gewesen, um Babynahrung und Windeln zu kaufen.  Alles sei voll gewesen, die Kunden hätten gedrängelt und trotz Bitte nach bargeldlosem Zahlungsverkehr mit Kleingeld gezahlt. "Und die Leute draußen freuen sich, dass sie frei haben." 

Man müsse den Menschen sagen, dass momentan keine Ferien seien, "sonst geht das ganze Ding hier hoch". Zudem beschwert er sich über zahlreiche Posts, in denen Influencer über aktuelle Reisen berichten. "Aber einer ist mit Abstand der dümmste, wahnsinnigste Influencer aller Zeiten."  In einem anderen Video löst Pocher auf: Es sei Johannes Haller, der trotz Corona-Wahnsinn mit dem Auto eine Reise von Deutschland nach Ibiza wagt.