Astrid S spielt die Hauptrolle in der Neuverfilmung von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Tre nøtter til Askepott, Instagram/Astrid S

Bald schon kommt die Neuverfilmung vom „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ in die norwegischen Kinos - und bedenkt man, wie beliebt der tschechische Märchenklassiker hierzulande ist, dürfte es auch nicht mehr eine Ewigkeit dauern, bis der neue Film auch in Deutschland zu sehen ist. Die Hauptrolle wird darin von Astrid Smeplass übernommen, die in ihrer norwegischen Heimat als Sängerin Astrid S unterwegs ist. Und die zeigt sich auf Instagram nicht nur in Aschenbrödel-Lumpen - sondern ganz schön sexy!

Astrid Smeplass ist Aschenbrödel: So zeigt sie sich auf Instagram

Denn auf Instagram zeigt sich die neue „Aschenbrödel“ eben so, wie sich viele junge, selbstbewusste Frauen zeigen mit viel Humor und eben einem positiven Verhältnis zu ihrem Körper, bei dem sie sich nicht so sehr von irgendwem reinreden lassen. 

Und so zeigt sich die 24 Jahre alte Astrid Smeplass neben den Bilder, die sie in „Aschenbrödel“-Verkleidung zeigen auch mal nur in einem Netz-Shirt, während ihr die Haare offenbar versehentlich ins Gesicht wehen.

Dazu schreibt sie: „Das bin ich, wie ich wirklich hart versuche, gut auszusehen. Und falls Sie Ryan Gosling kennen, sagen sie ihm, dass ich gerade mit meinen Freunden abhänge, aber für ihn eine Ausnahme machen würde.“

Lesen Sie auch: „Demonstratives Ding“ bei „Bares für Rares“: Sie glauben nie, was DIESER trashige Porzellan-Tiger einbringt! >>

Neben Bildern in schicken Kleidern oder knappen Outfits zeigt Astrid S auch immer wieder jede Menge verschwommene Alltags-Schnappschüsse - und auch jede Menge Humor. So postete sie ein Foto von sich im Trainingsanzug auf einem Camping-Platz, auf dem sie keine Schuhe trägt und stellte dazu den Screenshot einer Seite, auf der offenbar die Füße von Promis bewertet werden konnten. Dazu schrieb sie: Ich habe lange überlegt, ob ich das Bild posten soll, da ich Angst habe, dass es auf Wikifeet landet, und ich versuche meine 5/5-Sterne-Bewertung zu halten.

Lesen Sie auch: Toxische Männlichkeit „Sommerhaus der Stars“: Michelle wehrt sich gegen Mike! >>

Und dann postet Astrid S noch viele Erinnerungen an die Zeit vor der Pandemie, als sie auf Tour gewesen ist und regelmäßig Konzerte spielte. Zu einer Fotostrecke, die sie am Klavier, mit Fans, Gitarrenkoffern und in verschiedenen Bühnenoutfits zeigt, schrieb sie: „Es ist zwei Jahre her, dass wir das letzte Mal auf Tour waren. Wie ich das vermisse...“

Lesen Sie auch: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“: Die Neuverfilmung kommt in die Kinos – und SO sieht der Trailer aus >>

Lesen Sie auch: Guido Maria Kretschmer über TV-Moderatorin entsetzt: „Dass die so unfreundlich ist, hätte ich nie gedacht“ >>

Aktuell hat Astrid S ohnehin genug mit der Promo für die Neuverfilmung von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ zu tun. Doch bald wird sie auch wieder als Musikerin unterwegs sein. Ihr letztes Album „Leave it Beautiful“ (2020) erfreut sich zumindest auf Spotify großer Beliebtheit.