Saß jahrelang als Jury-Chef am Pult von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS): Dieter Bohlen. Foto:  Imago/Star-Media

Es war der TV-Schock des Jahres: Kurz vor dem Ende der aktuellen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ wurde bekannt, dass diese Staffel die letzte mit Pop-Titan Dieter Bohlen sein wird. Nach jahrelangem Jury-Vorsitz passte der Musik-Megastar offenbar nicht mehr in das Konzept des Senders, der laut eigener Aussage familienfreundliche werden möchte. Viele Fans fragen sich nun: Was macht der Pop-Titan als nächstes? In einem Statement räumt Bohlen nun endlich auf – und spricht über seine Zukunftspläne.

Was kommt für Bohlen nach „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS)?

In einem Video auf Instagram lässt er seine Fans nun daran teilhaben, was er im Moment plant. „Ihr nervt ja die ganze Zeit. Was machst du denn, warum bist du nicht sofort im Fernsehen“, fasst Bohlen die Reaktionen und Nachrichten seiner Anhänger zusammen. Momentan plane er diesbezüglich: nichts. Denn: „Ich habe noch einen ellenlangen Vertrag mit RTL, im Moment kann gar nichts anderes kommen.“

Lesen Sie auch: Nach Bohlens Aus bei DSDS: Thomas Anders soll sein Nachfolger werden – und DAS sagt der Star dazu! >>

Zukunftspläne hat er dennoch, aber die sehen ganz anders aus, als es seine Fans erwarten. „Ich will natürlich auch noch etwas ausspannen, so wie in jedem Jahr. Ich habe große Pläne: Ich will mit meinem Boot einmal um Mallorca fahren, vielleicht auch Menorca.“ Bohlen hält sich schon seit längerer Zeit mit seiner Carina auf der Sonneninsel auf, erholt sich hier von den DSDS-Strapazen. „Also relaxt mal ein bisschen“, sagt er, an seine Fans gerichtet. „Der Dieter muss sich auch mal ausruhen.“

Die Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“) in der letzten Staffel: Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen. Foto: TVNOW/Stefan Gregorius

Die Fans freuen sich mit dem Pop-Titan, wünschen ihm in den Kommentaren unter dem Video eine erholsame Zeit. „Genau, Dieter, genieße deine freie Zeit ... Du hast es dir verdient und du kannst es dir leisten. Wärst ja blöd wenn du nicht das machst was dir gefällt“, schreibt ein Nutzer. Ein anderer. „Erhole dich gut und genieße die Zeit mit deiner Familie. Ich freu mich, wenn du gut erholt wieder im TV oder noch besser auf Konzerten zu sehen bist. Grüße an deine lieben!“ Ein anderer schreibt in Bezug auf Bohlens Vertrag: „Dann kündige den mal. Oder: Wenn du Vertrag hast muss man dich auch bei RTL sehen. Wir wollen dich schnell wiedersehen, auch wenn du deine Entspannung verdient hast!“

Lesen Sie auch: Schock bei „Let’s Dance“: Alle verletzt, außer Rúrik Gíslason – holt er sich jetzt den Titel? >>

Dass RTL Bohlen wieder einsetzt, ist aber eher unwahrscheinlich. Denn auch Sender-Chef Bernd Reichart hatte sich in einem Interview zum Fall DSDS schon ausführlich geäußert. Die Show zu erneuern sei eine Entscheidung für das Format gewesen, nicht gegen bestimmte Protagonisten, betonte er. „DSDS hat auf hohem Niveau nach und nach Marktanteile verloren. Deshalb bekommt die Sendung ein neues Konzept und eine neue Jury.“

„Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) soll familienfreundlicher werden

Die Show solle auch familienfreundlicher werden. „Bei allen gesellschaftlichen Spaltungstendenzen registrieren wir einen zunehmenden Wunsch nach Gemeinschaft und Nähe“, erklärt der Medien-Boss. „Wir prüfen ständig, ob wir den Nerv unseres Publikums treffen und abbilden, was die Menschen begeistert und bewegt.“