Die linke Gesichtshälfte von Oliver Pocher war knallrot nach dem Angriff am Sonnabend. imago/kolbert-press/Jan Brüggemann

Das war schon ein extremer Zufall. Innerhalb von zwei Tagen bekamen zwei Comedians eine Backpfeife. In Los Angeles klatsche Will Smith Chris Rock eine, nachdem der sich über die chronische Krankheit von Smiths Frau Jada lustig gemacht hatte und in Dortmund haute Fat Comedy zu, um mit der Attacke auf Oliver Pocher ein Zeichen für seinen Kumpel Samra zu setzen. Doch beide Opfer gehen höchst unterschiedlich damit um.

Oliver Pocher zeigt Fat Comedy an

Wie aus US-Medien zu hören ist, will Chris Rock nämlich offenbar von einer Anzeige absehen. Oliver Pocher hingegen denkt gar nicht daran. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll der 44-Jährige über einen Kölner Anwalt Anzeige gegen Fat Comedy gestellt haben. Schwer zu beweisen dürfte die Tat für Pocher indes nicht sein. Das Video, dass Fat Comedy selbst aufzeichnen ließ und ins Netz stellte, ist noch immer vielfach im Netz aufzufinden.

Auch die ermittelnden Behörden in Dortmund (die Backpfeife fand in der Westfalenhalle statt) sollen das Video bereits gesichtet und gesichert haben. Laut dem Bericht soll die Polizei bereits kurz nach dem Vorfall von Amtswegen Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet.

Lesen Sie auch: „Hörschaden“, „Kapitalverbrechen“, „maximale Summe“: Oliver Pocher holt nach Ohrfeige zum Gegenschlag aus >>

TikTok-Star Fat Coemdy gibt Oliver Pocher eine Ohrfeige. Youtube

Lesen Sie auch: GNTM ist die Heidi Klum-Show: Dieser Walk treibt den Personenkult um die Model-Mama auf die Spitze! >>

Wie Fat Comedy auf die Anzeige reagierte, ist bislang noch unklar. Sein Instagram-Kanal, der vorübergehend vom Netz genommen war, ist inzwischen jedenfalls wieder online. In seinen Stories teilte er inzwischen aber mehrere Bilder, die zeigen, dass er durchaus stolz auf seine Ohrfeige ist.

Fat Comedy will sich mit altem Pocher-Video rechtfertigen

Zudem postete er ein altes Video aus Pochers „Rent a Pocher“-Zeit. Da ist der 44-Jährige, der heute jede Influencerin, die es wagt, ihre Kinder zu fotografieren, an den Online-Pranger stellt, zu sehen, wie er mit Kindern Quote macht. Als Babysitter verdingt sich Pocher in der Folge und singt einem kleinen Mädchen eine Vulgär-Variante des „Bibi und Tina“-Titelsongs vor. Fat Comedys dennoch nicht unbedingt nachvollziehbare Schlussfolgerung: „Ich würde es jederzeit wieder machen.“

Zudem schreibt er: „Menschen mobben oder mit der Psyche mancher Menschen zu spielen, ist manchmal viel schlimmer als eine Ohrfeige.“ Es ist auffallend, dass Fat Comedy nach seiner Tat immer mehr Gründe für die Ohrfeige sucht. Ursprünglich hatte der Tiktoker lediglich angeführt, dass Pocher für Nika Irani Partei ergriffen habe, nachdem diese den Rapper Samra der Vergewaltigung beschuldigt hatte.

Lesen Sie auch: Michael Wendler und seine rechten Verschwörungs-Freunde feiern die Ohrfeige für Oliver Pocher auf Telegram >>

Es wird nicht ganz klar, welche Strategie Fat Comedy hier fährt. Abwechselnd versucht er seine Tat zu bagatellisieren, dann feiert er sie wieder, dann rechtfertigt er sie. Oliver Pocher und seinen Anwälten wird es egal sein: Die Tat ist auf Video aufgezeichnet.