Zeigt sich nach dem Masken-Fauxpas einsichtig: Hollywoodstar Bruce Willis.  Foto: imago images/ZUMA Wire

„Ich habe eine falsche Entscheidung getroffen.“ Bruce Willis gibt seinen Fehler zu. Der Actionstar wurde am Dienstag aus der „Rite Aid“-Drogerie in Los Angeles geworfen, weil er ohne Gesichtsmaske unterwegs war. Genauer gesagt hatten sich andere Kunden beschwert. Als ein Angestellter den „Stirb langsam“-Star aufforderte, sein Halstuch über Mund und Nase zu ziehen, weigerte der sich. Stattdessen ließ Willis seinen Einkaufskorb einfach stehen und stürmte laut Berichten „angefressen“ hinaus.

Lesen Sie auch: Biografie enthüllt: Trumps Affäre betrog ihn mit Bruce Willis >>

Vielleicht überzeugte ihn der darauffolgende Social-Media-Shitstorm zum Umdenken oder es war echte Einsicht. Der 64-Jährige entschloss sich zu einem öffentlichen Mea Culpa im Magazin People: „Ich hätte mir vor dem Betreten des Ladens eine Gesichtsmaske aufsetzen sollen.“ Um dann an seine Mitbürger zu appellieren: „Passt auf euch auch und tragt weiterhin Gesichtsschutz!“