Der „heute-journal“-Moderator Claus Kleber geht in den Ruhestand. Imago/Fuhr

Er war das Gesicht des „heute-journal“. Seit 19 Jahren strahlt Claus Kleber Seriosität und – wo es angebracht ist – mit seinem verschmitzten Lächeln auch Menschlichkeit aus. Doch damit ist bald Schluss. Zum Jahresende verlässt der 65-Jährige die Nachrichtensendung!

Claus Kleber bleibt nur noch bis Ende des Jahres beim „heute-journal“

Ein Sprecher des ZDF hatte entsprechende Gerüchte der Bild bestätigt. „Claus Kleber ist noch bis Ende des Jahres für das ‚heute-journal‘ im Einsatz“, heißt es in dem Statement.„ Jetzt stehen zunächst ein politisch spannender Sommer und eine Bundestagswahl bevor – und unter anderem darauf ist sein journalistisches Augenmerk gerichtet.“

Anders als andere Journalistinnen und Journalisten wie Jan Hofer, Linda Zervakis oder Pinar Atalay, die kürzlich ihren Abschied bei den öffentlich-rechtlichen Sendern angekündigt haben, soll bei Kleber allerdings kein Wechsel zu einem anderen Medium, wie etwa den Privatsendern ProSieben oder RTL, anstehen. Der 65-Jährige will vielmehr in den Ruhestand gehen, heißt es. Er wolle mehr Zeit mit seiner Frau Renate (die beiden sind seit 1982 verheiratet) und seinen erwachsenen Töchtern Catharina und Alexandra haben. Zudem sei der bekannte Nachrichtenmoderator Segler und würde sich diesem Hobby gerne weiter widmen.

Lesen Sie auch: TV-Sensation! Jan Hofer wechselt als Nachrichtensprecher zu RTL >>

Claus Kleber war für das ZDF eine echte Identifikationsfigur, das Zusammenspiel mit Co-Moderatorin Gundula Gause brauchte ihm viele Sympathien ein. Für seine journalistische Arbeit heimste er zudem zahlreiche Preise ein, darunter der Grimme-Preis im Jahr 2009 oder die Goldene Kamera im Jahr 2013. Auch deshalb hatte das ZDF noch versucht, so lange wie möglich an dem Nachrichtenmoderator festzuhalten. Im vergangenen Jahr soll es den Senderchefs noch gelungen sein, Kleber 2021 beim ZDF zu halten, doch nun wartet endgültig der Ruhestand auf Kleber.

Damit bleibt 2021 das Jahr der Abschiede. Vor Kleber hatten bereits Bundeskanzelerin Angela Merkel und Bundestrainer Joachim Löw angekündigt als Kanzlerin und Bundestrainer abzutreten.