Moderatorin Jana Ina Zarella  Foto: RTL2

Am Montagabend startete die beliebte Dating-Show „Love Island“ in ihre vierte Staffel. Mit dabei Moderatorin Jana Ina Zarrella, die demonstrativ Abstand von den Kandidaten der Reality-Show hielt. Am Dienstag zeigte sich: Das war verdammt wichtig, denn die 43-Jährige wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

„So ihr Lieben, es ist wahr: Jetzt hat es auch mich erwischt“, sagte Jana Ina in einem Video auf Instagram. Nachdem am Wochenende die Szenen für die Auftaktshow am Montag gedreht worden waren, wollte sie eigentlich nur kurz nach Deutschland zu ihrer Familie fliegen - doch daraus werden jetzt mindestens 14 Tage. Jana Ina in Corona-Quarantäne!

Lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in unserem Coronavirus-Newsblog >>

Die Moderatorin habe sich in ihrer Wohnung von ihrer Familie isoliert. Alle in ihrem Umfeld seien aber negativ getestet worden, sagte die gebürtige Brasilianerin in dem Video. Die Infektion sei für sie wie ein Schlag ins Gesicht, da sie selbst stets sehr vorsichtig sei. „Ich trage immer Masken“, sagte sie. „Ich habe auch immer meine Hände gewaschen und desinfiziert.“ Immerhin: Die 43-Jährige hat laut eigener Aussage keine Symptome.  Doch traurig ist sie trotzdem. Das ganze Jahr habe sie sich auf „Love Island“ gefreut. Die Sendung sei ihr „Baby“, das sie seit der ersten Staffel moderiere. Das übernimmt nun vorerst Cathy Hummels. Die Gattin von Fußballprofi Mats Hummels war eigentlich für den Talk nach der eigentlichen Show vorgesehen und wird nun quasi befördert.

Cathy Hummels springt für Jana Ina Zarrella ein. Foto:  RTL2/Magdalena Possert

„Als ich gefragt wurde, ob ich für Jana Ina einspringen kann, habe ich keine Sekunde gezögert. Natürlich vertrete ich meine liebe Kollegin, wenn sie aus gesundheitlichen Gründen ausfällt“, sagte Hummels, die aktuell außerdem als Moderatorin der aufgezeichneten Show „Kampf der Reality-Stars“ zu sehen ist.

Dass die Produktion trotz des Coronafalls weitergehen kann, ist wohl auch dem Hygienekonzept von RTL2 zu verdanken. „Jene Mitarbeiter vor Ort, die in engerem Kontakt mit der Moderatorin standen, wurden bereits getestet und sind bis zum Vorliegen der Ergebnisse isoliert“, teilt der Sender mit. Die Kandidaten selbst hätten stets mindestens zwei Meter Abstand zu Jana Ina Zarrella gehalten. Die Szenen mit ihr seien zudem unter freiem Himmel gedreht worden. „Zudem unterliegt jeder an der Produktion Beteiligte umfangreichen Sicherheitsanweisungen“, sagte Sendersprecher Carlos Zamorano. „Dazu gehören planmäßig wiederholte Corona-Tests, täglich mehrfaches Fiebermessen, Wahrung des Sicherheitsabstands, Maskenpflicht oder ggf. komplette Sicherheitsausrüstung (Schutzanzug, Brille, Maske, Handschuhe), regelmäßiges Lüften und die Reinigung und Desinfektion aller Räumlichkeiten und Arbeitsbereiche.“ Die Mitarbeiter seien angewiesen, sich auch in ihrer Freizeit an die Maßnahmen zu halten.

Mehr aktuelle Nachrichten aus dem Ressort Panorama finden Sie hier >>

Auch im Vorfeld der Show mussten bereits Corona-Regeln eingehalten werden. So mussten die Kandidaten trotz negativen Coronatests 14 Tage in Quarantäne, bevor sie in die „Love Island“-Villa ziehen und dort auf Tuchfühlung gehen durften. Das gelte laut Sender auch für alle Kandidaten, die im Laufe der nächsten vier Wochen noch in die Villa einziehen.