Fiona Erdmann (32).  Foto: Instagram

Selbstbewusst und sympathisch: Viel Respekt heimst Ex-GNTM-Model Fiona Erdmann gerade im Internet ein. 

Im August 2020 wurde die 32-Jährige, die mit ihrem Mann Mohammed inzwischen in Dubai lebt, zum ersten Mal Mutter. Söhnchen Leo Luan ist ihr ganzes Glück. Stolz präsentiert sich die kleine Familie auf Instagram. 

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“: Sie waren das allererste Paar – Ehe-Aus für Bea und Tim! >>

Auch dass sie durch die Schwangerschaft deutlich an Gewicht zugelegt hat, stört das Ex-Model scheinbar überhaupt nicht. 

„Nach der Schwangerschaft auf einmal so zuzulegen, damit hätte ich auch nicht gerechnet“, sagt sie im Interview mit Bild.de. 30 Kilo mehr sind es wohl im Vergleich zu ihren Model-Zeiten. Doch die Gewichtszunahme bereut sie keineswegs. Im Gegenteil, sie kann sogar darüber scherzen. „10 Kilo davon finden sich in meinem Hintern“, lacht sie in einem Interview. 

Auf dieses aktuelle Foto ist das Ex-Model besonders stolz.  Foto: Instagram 

Trotzdem spekulieren viele Medien und die Internetgemeinde ständig darüber, dass sie als Model mit ihrem neuem Gewicht doch unzufrieden sein müsse und darunter sicher leide. Für die hat Fiona Erdmann nun via Instagram ein deutliches Statement parat:

„Die letzten Tage war der Presserummel um meine Gewichtszunahme wieder ganz schön groß. Mich stört es ehrlich gesagt nicht. Eigentlich finde ich es eher gut, denn vielleicht werden dadurch einige Frauen darauf aufmerksam und merken, dass es eben normal ist, nach einer Schwangerschaft etwas mehr zu wiegen“, schreibt sie.

Und weiter: „Ja, damals habe ich ca. 52 kg gewogen. Das war zu GNTM Zeiten, ist 14 Jahre her und mit Sicherheit kein Gewicht, dass ich mit meinem aktuellen vergleichen kann. Ich war damals einfach anders gebaut, kindlicher und ich hatte noch kein Kind geboren. Heute nach meiner Schwangerschaft wiege ich noch immer ca. 80kg. Und ich versuche immer und immer wieder klar zu machen, dass das aktuell für mich absolut in Ordnung ist. Eben weil auf unsere Gesellschaft und gerade auch auf Mamas so ein enorm großer Druck ausgeübt wird. Wenn dann irgendwo steht, wie viel ich wiege, sagen viele zu mir: Was? Du wiegst 80kg das sieht gar nicht so aus! Und genau das ist es... es ist immer alles eine Sache der Perspektive.“

Lesen sie auch: Pietro Lombardi: Darum rasiert er sich hier eine Glatze >>

Sie fühle sich mental und physisch sauwohl, sagt Fiona Erdmann. Und ob es ihren Kritikern passt oder nicht - sie wiederholt sogar noch einmal ihren Scherz dazu: „10kg stecken auf jeden Fall in meinem Hintern ;) und hey... wenigstens hab ich nun endlich mal einen  Hintern.“

So einen entspannten Umgang mit sich und dem eigenen Körper würde man manchem anderen Model auch wünschen.  

Fiona Erdmann vor knapp vier Jahren.  Foto: imago images/Future Image