Joko Winterscheidt sollte in Russland mit einem gepiercten Bungeejumper vom Dach springen - er lehnte ab.
Joko Winterscheidt sollte in Russland mit einem gepiercten Bungeejumper vom Dach springen - er lehnte ab. ProSieben

Sie sorgen für Nervenkitzel und Angstschweiß – selbst bei denen, die nur vor den Mattscheiben sitzen und zuschauen: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Die TV-Stars kehren am zweiten Weihnachtsfeiertag mit ihrer Show Duell um die Welt zurück. In der Variante „Team Joko gegen Team Klaas“ schicken die beiden Stars um die Welt: In den unterschiedlichsten Ländern müssen Promis die schrägsten Herausforderungen bestehen, die man sich nur vorstellen kann.

„Joko und Klaas“: Das gibt es beim Duell um die Welt zu sehen

Für Team Joko müsse sich „Skisprung-Legende Sven Hannawald in Frankreich auf ein Mountainbike schwingen und soll sich einem der gefährlichsten Downhill-Rennen der Welt stellen“, heißt es in einer Ankündigung des Senders. „Für die Moderations-Zwillinge Dennis und Benni Wolter geht es nach Schottland. Dort werden sie im wahrsten Sinne zu Marionetten von Klaas‘ Aufgabe.“

Lesen Sie jetzt auch: Einfach nur heftig! Gehen Joko und Klaas hier zu weit? Diese Aufgabe bei „Duell um die Welt“ ist nichts für schwache Nerven… >>

Für das Team Klaas hingegen reise Verona Pooth nach Schweden, um dort einen Eisladen auf dem Eis zu eröffnen, kündigt der Sender an. „Klingt einfach, doch als ersten Kunden schickt Joko einen 2000 Tonnen schweren Eisbrecher vorbei. Und Autorin Sophie Passmann reist im Kampf um Länderpunkte für Klaas nach Mexiko, um sich der traditionellen Peyote-Kaktus-Zeremonie zu stellen. Ein Trip, der halluzinogene Wirkungen mit sich bringen könnte …“

Duell um die Welt: Diese Challenge war die brutalste aller Zeiten

Bereits 2019 lief eine Folge der Show, die vielen Zuschauern lebhaft im Gedächtnis blieb. Denn: Hier war Moderatorin und Buchautorin Charlotte Roche („Feuchtgebiete“) zu Gast, nahm als Mitglied von „Team Joko“ teil – und bekam eine krasse Herausforderung von Klaas Heufer-Umlauf gestellt. Vorab wünschte sie sich eine extreme Prüfung – „als ich die Anfrage bekommen habe, war das für mich eine absolute Bedingung, dass ich überhaupt mitmache, dass die Aufgabe eine superharte Aufgabe ist“, sagte sie.

Jetzt auch lesen: Wichtiges Thema oder geschmacklos? Joko und Klaas schocken mit schräger TV-Show – so reagiert das Netz >>

Und die sollte sie bekommen: Klaas schickt den TV-Star nach Russland – auf einem abgelegenen Industriegelände soll Roche sich vier Titanhaken durch den Rücken bohren lassen, daran ein Bungee-Seil befestigen und von einer alten Eisenbahnstrecke springen. Mit der Aufgabe habe Klaas den „Giftschrank“ geöffnet, sagte er später. Denn: Sein Kollege Joko war bereits in Russland! Er sollte einen Tandemsprung mit einem der Hauthaken-Springer wagen, lehnte aber in letzter Sekunde ab.

Das Video zeigt die komplette Challenge von Charlotte Roche bei „Duell um die Welt“.

Video: Youtube

Der Schock bei Roche: Sie wagt die Prüfung tatsächlich! Auf einem Industriegelände trifft sie Stanislav, einen Extrem-Bungee-Springer, lässt sich von ihm und seinem Team vier Haken in die Rückenhaut bohren.

Tat es weh? „Ich hab einfach durchgehend so eine Art Wehen-Atmung gemacht – und habe gedacht, ich sehe Sterne und bin leicht an der Ohnmacht.“ Doch damit nicht genug: Der Extremsportler führt sie auf die Eisenbahnbrücke, hakt das Bungeeseil ein.

Jetzt lesen: Joko und Klaas kapern Berliner Hauptbahnhof! Bleibt die irre Statue jetzt für immer stehen? >>

„Ich konnte kam stehen. Ich wusste nicht mehr wo ich bin und wer ich bin, weil ich so Angst hatte.“ Doch Roche springt, nur gehalten von den Haken, die sich in ihrer Rückenhaut befinden! „Ich habe versucht, im Kopf zu vergessen, was mich gleich für ein Schmerz wahrscheinlich erwarten wird.“ Dann der Sprung, ein Schrei. „Ich war so geschockt von dem Schmerz. Ich dachte, mein Körper und mein Gehirn explodieren vor Schmerzen. Vom Nacken bis zum Po bis über die Schulterblätter.“

Duell um die Welt: Diese Challenge machte auch Joko und Klaas sprachlos

Das schockte sogar Joko und Klaas. „Die Bilder sprechen für sich“, sagte Winterscheidt. „Charlotte, du bist der absolute Wahnsinn. Ich finde dafür muss es eigentlich zwei Punkte geben.“ Aber: Fehlanzeige: Einen Punkt gibt es – und dazu ganz viel Anerkennung für so viel Mut. Und auch ein bisschen Wahnsinn. Bleibt nur die Frage: Was muten Joko und Klaas ihren Promi-Kollegen in den neuen Folgen zu? Das sehen die TV-Zuschauer am zweiten Weihnachtsfeiertag um 20.15 Uhr auf Pro.7.

Lesen Sie jetzt auch: Schock bei „Joko & Klass gegen ProSieben“: Horror-Sturz! Joko Winterscheidt muss die Show verlassen >>