Der Deutsche Popstar dokumentiert auf seinem Instagram Account seinen Urlaub
Der Deutsche Popstar dokumentiert auf seinem Instagram Account seinen Urlaub IMAGO / Future Image

Lange Zeit herrschte um den deutschen Pop-Titan Dieter Bohlen Schweigen, nachdem er nach langer Zeit bei „DSDS“ und „Das Supertalent“ die Sendung verlassen hatte. Danach verbrachte er die meiste Zeit seines Ruhestandes auf Mallorca oder den Malediven.

Lesen Sie auch: „Thor“-Star Chris Hemsworth: Als Superheld beeindruckt er seine Kinder nicht! Seine Jungs stehen auf ... >>

Bohlen macht einen Road Trip und wird zum Tankstellen Promi

Während seinen Reisen lädt er immer wieder Bilder und Videos von sich hoch, nicht nur im Ausland sondern auch hier in Deutschland. Denn Bohlen fährt in aller Seelenruhe und ohne klares Ziel durch sein Heimatland. Und wenn er auf dieser Tour mal an einer Tankstelle hält, trifft er immer wieder auf Fans, die Fotos und Autogramme haben wollen. Darüber freut der 68-Jährige besonders und bedankt sich ganz herrlich in einem öffentlichem Instagram Post.

Doch er will noch auf eine Sache eingehen: Viele seiner Fans wundern sich öfter mal, wenn Bohlen nach dem Tanken statt in seine G-Klasse lieber in einen Mini steigt. Der Grund ist einfach: Bohlen mag den Mini auf so langen Strecken, ist für ihn angenehmer.

Lesen sie auch: Wut-Kommentar zum 9-Euro-Ticket: Jetzt packt ein Bahn-Mitarbeiter aus! DAMIT nerven die Fahrgäste am meisten>>

Ein Mini ist manchmal doch besser

„Um das mal aufzuklären: G-Klasse so lange Strecken, die hat so eine dicke Bremse, da ist kein Platz für den linken Fuß, um den mal auszustrecken. Wenn du 1000 Kilometer fährst, willst du dein Bein mal ausstrecken. Der Mini hat eine kleine Bremse und viel Platz“

Solche witzigen Posts machen den Poptitanen bei seinen Fans noch ein ganzes Stück menschlicher und damit auch ein ganzes Stück beliebter. Auch in den Kommentaren redet er freundlich und scherzhaft mit anderen und gibt sogar Geburtstagswünsche aus.

Lesen sie auch: Geheimfoto aufgetaucht: Zeigt Kapitän Christopher Trimmel hier das neue Auswärtstrikot des 1. FC Union?>>