Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus soll eine Begegnung der dritten Art gehabt haben.  Foto: imago images/newspix

Aus ihrer Liebe fürs Kiffen macht sie keinen Hehl. Weshalb der Verdacht angebracht ist, dass Miley Cyrus‘ Story im Magazin „Interview“ ein wahres HIGH-light erzählt. Die 27-Jährige behauptet nämlich steif und fest, eine Begegnung der dritten Art mit einem Außerirdischen gehabt zu haben: „Ich bin mit einer Freundin durch die Berge von San Bernardino gefahren, als wir von einem UFO verfolgt wurden. Es sah aus wie ein fliegender Schneepflug und hat gelb geleuchtet. Meine Freundin hat es auch gesehen. Selbst andere Autofahrer haben gestoppt.“

Laut Cyrus will sogar „Augenkontakt mit dem Wesen, was das UFO geflogen hat“ gehabt haben. Sie fühlte sich nicht bedroht, sondern konnte einfach nicht begreifen, was sie da sah: „Erst danach habe ich den Schock verspürt. Ich war fünf Tage lang total abgefuckt. Immer wenn ich in den Himmel geschaut habe, dachte ich ‚Sie könnten zurückkommen‘.“

Miley glaubt bis heute, dass das UFO und der E.T. am Steuer echt waren: „Ich bin mir ziemlich sicher. Allerdings habe ich vorher Gras von einem Typen aus einem Van vorm Taco-Laden gekauft. Es hätte also auch das sein können.“

Mehr aktuelle Nachrichten und Geschichten aus dem Ressort Show finden Sie hier >>