Die neue „Supertalent“-Jury kommt nicht bei allen gut an. Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Manche behaupten, sie hätten es kommen sehen – und nun scheinen sich die schlimmsten Befürchtungen zu erfüllen! Die Show „Das Supertalent“ von RTL, einst ein Glanzlicht der bunten Unterhaltung im TV, steckt im Quotentief. Mit dem Start von „The Masked Singer“ am vergangenen Sonnabend scheint die Show nun endgültig abgemeldet. Und RTL reagiert – inzwischen schon mit der zweiten Programmänderung. Aber die wirkt etwas schräg…

„Das Supertalent“: 1,35 Millionen Zuschauer sahen am Wochenende zu

Nach dem Aus von Dieter Bohlen beim „Supertalent“ – er saß jahrelang am Jury-Pult der erfolgreichen Castingshow – schrieben viele die Unterhaltungssendung ab. Und nun, Wochen nach dem Start, stellt sie tatsächlich neue Negativrekorde auf, berichtet das Medienmagazin „DWDL“. 1,35 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern sahen demnach am vergangenen Sonnabend zu, ein Marktanteil von läppischen 6,1 Prozent.

Lesen Sie dazu jetzt auch: „Das Supertalent“ startet: Jetzt packen die „Ehrlich Brothers“ über die Show aus – und sticheln gegen Pop-Titan Dieter Bohlen! >>

Doch beim Sender bleibt man laut dem „DWDL“-Bericht vorerst ruhig. „Mit den letzten Quoten sind wir nicht zufrieden, für eine grundsätzliche Bewertung ist es aktuell aber noch zu früh“, erklärt eine Sprecherin des Senders gegenüber dem Magazin. Im Gegenteil: Offenbar will man dem Format noch etwas Zeit geben. „Wir haben Das Supertalent neu aufgesetzt und damit bewusst mit jahrelangen Gewohnheiten gebrochen. Wir geben dem Format die Zeit, um eine neue Akzeptanz beim Publikum aufzubauen.“

Doch die Akzeptanz ist momentan noch sehr niedrig – im Netz hagelte es schon nach der ersten Sendung böse Kommentare. Dabei wirkte die Neuauflage der Show in einigen Punkten gar nicht so schlecht (HIER finden Sie die ausführliche KURIER-Kritik zur ersten Show). Umso überraschender kam die Nachricht, dass nach gerade einmal einer Show schon die Wiederholungen von „Das Supertalent“ aus dem Programm fliegen sollten (wir berichteten).

Lola Weippert und Chris Tall moderieren die neue Staffel von „Das Supertalent“. Foto: TVNOW/Stefan Gregorowius

Eigentlich sollten die einzelnen Folgen der Show immer am Sonnabendnachmittag erneut gezeigt werden, berichtet der Mediendienst. Doch das fällt nun aus. Stattdessen laufen auf dem Sendeplatz nun zwei Folgen von „Der Blaulichtreport“.

„Das Supertalent“: Bei RTL gibt es die nächste Programmänderung

Nun kündigte RTL die nächste Programmänderung an – und die klingt beinahe seltsam: Trotz fehlendem Zuspruch werden die „Supertalent“-Folgen nun jeweils um eine halbe Stunde verlängert, berichtet „DWDL“. Die nachfolgende Show „Take me Out“ beginnt dadurch jeweils erst um 22.45 Uhr. Wobei das Format, das Moderator Jan Köppen von Komiker Ralf Schmitz übernahm, ebenfalls schwächelt: Nur 880.000 Zuschauer schalteten am vergangenen Wochenende laut „DWDL“ ein.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Dieter Bohlen: So freut sich der Pop-Titan über die miesen Supertalent-Quoten – und eine Erklärung hat er auch! >>

Und Dieter Bohlen? Der lacht sich sicherlich ins Fäustchen. Auf TikTok fragte ihn jetzt ein Follower: „Dieter, wie kommt es, dass die Einschaltquoten vom Supertalent im Keller liegen?“ Die skurrile Antwort des Pop-Titans: „Weil ich viele Freunde habe.“