Michael Wendler sucht nun Deutschlands Superstar. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Schlagerstar Michael Wendler („Sie liebt den DJ“) wird Juror in der neuen Staffel des RTL-Castingformats „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) 2021. Das teilte der Sender am Freitag mit. Der 48-Jährige postete die Nachricht auf seinem Instagram-Account. „Du hattest mich nach dem ersten Hallo, Dieter!“, sagte er laut RTL an die Adresse von Chefjuror Dieter Bohlen (66). Und weiter: „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und ich bin sicher, dass wir alle sehr viel Spaß haben werden und tolle Talente finden.“

Kürzlich wurde bekannt gegeben, dass der Popsänger Mike Singer (20) einen Platz in der Jury einnehmen wird. DSDS-Urgestein Bohlen wird auch in der kommenden Staffel dabei sein. Außerdem kündigte RTL noch eine Jurorin an, weitere Details nannte der Sender zunächst nicht. 2021 wird die 18. Staffel des Castingformats ausgestrahlt.

Ganze zwei Jahre beurteilte Lombardi an der Seite von Pop-Titan Dieter Bohlen (66) und anderen Jury-Mitgliedern die gesanglichen Entertainer-Qualitäten von unzähligen Kandidaten. Damit ist jetzt Schluss. Dazu schrieb der 28-Jährige auf seinem Instagram-Account: „Ich wünsche euch viel Spaß bei der neuen Staffel. Viel Spaß an die neue Jury und an jeden Kandidaten. (...) Danke an meine Fans, die immer an mich glauben. Es werden neue Sachen kommen.“ Auch die derzeit einzige Frau in der Jury-Runde, Choreografie-Expertin und ehemalige „Let’s Dance“-Profi-Tänzerin Oana Nechiti (32), musste ihren Stuhl räumen.

Der DSDS-Juroren-Tausch von RTL kommt für die Zuschauer wohl nicht ganz unerwartet. Zuvor hatte Sänger Xavier Naidoo im März seinen Platz in der Jury verloren, nachdem es Rassismus-Vorwürfe gegen ihn gegeben hatte. Auslöser war ein im Internet aufgetauchtes Video, in dem zu sehen ist, wie der 48-Jährige ein Lied mit umstrittenen Textzeilen singt. Als Jury-Ersatz für Naidoo hatte provisorisch Schlagerstar Florian Silbereisen (39) den Platz eingenommen.