Michael Michalsky ist neuer Juror beim Supertalent. TVNow/Stefan Gregorowius

Michael Michalsky hat in seinem Leben schon einiges erlebt. Er designte für Adidas, Levi Strauss und MCM, brachte seine eigene Kollektion unter dem Premium-Label „Michalsky“ heraus. Zudem saß er mehrere Jahre in der Jury von GNTM und entscheidet bald auch beim RTL-„Supertalent“ übers Schicksal der Kandidatinnen und Kandidaten. Und auch über sein eigenes Schicksal hat sich der 54-jährige Michalsky bereits Gedanken gemacht.

Michael Michalsky: Seine Beerdigung soll eine große Feier werden

In einem Interview mit der Gala sprach Michael Michalsky nämlich unter anderem über seinen Tod. „Ich persönlich wünsche mir einen schnellen, leichten Tod. Am besten im Schlaf, ohne vorheriges Leiden“, sagte er. Und für diesen Zeitpunkt hat Michael Michalsky schon einiges geplant. „Ich habe ein Testament und auch verfügt, wie meine Beerdigung sein soll. Ich möchte, dass es eine Feier der Lebensfreude wird“, sagte er.

Sein Begräbnis soll eine wilde Party für seine Freunde und Familie werden. Damit auch wirklich die Stimmung aufkommt, die dem Designer vorschwebt, hat er sogar schon eine Playlist bei seinem Notar hinterlegt. Dass dieser Tag allzu schnell kommt, hofft Michalsky allerdings nicht. Er wolle bis dahin nämlich sein Leben bis zum letzten Tag auskosten. Und dazu zählt in der ganz nahen Zukunft auch seine Arbeit beim Supertalent.

Lesen Sie auch: Hat Johann Lafer bei der „Küchenschlacht“ ausgedient? Die Kritik an dem Österreicher häuft sich >>

Michael Michalsky (r.) sitzt mit den Ehrlich Brothers, Chantal Janzen und Motsi Mabuse am Supertalent-Pult TVNow/Stefan Gregorowius

Michael Michalsky freut sich schon aufs Supertalent

Dort sitzt er in der aktuellen Staffel – die erste nach dem Abgang von Dieter Bohlen – zusammen mit der niederländischen Musical-Darstellerin Chantal Janzen, den Ehrlich Brothers und wechselnden Gast-Juroren. Eigentlich sollten Michalsky und Janzen neben dem Fußball-Weltmeister Lukas Podolski setzen. Der verpasste jedoch die Casting-Shows wegen einer Corona-Infektion, kehrt jedoch für die Live-Shows zurück

Auf seine Arbeit bei der neuen Show freut sich Michael Michalsky schon – und er kündigt an: „Das Konzept der Sendung wurde weiter entwickelt und mir gefällt die Vielfalt der Themen.“ Beim neuen „Supertalent“ gebe es „interessantere Entscheidungsfindungen“, was er auf eine diversere Jury zurückführt. Zwar wäre es mit Dieter Bohlen sicher lustig in der Jury gewesen, doch es habe die Jury insgesamt gestärkt. 

Lesen Sie auch: Gegenwind für Oliver Pocher: Klartext-Ansagen von Moderator Thore Schölermann und GNTM-Model Sarah Kulka >>

Wie die Zusammenarbeit der neuen Supertalent-Jury aussehen wird, können die Zuschauer ab dem 2. Oktober sehen. Dann beginnt die neue Staffel um 20.15 Uhr auf RTL. Neben der neuen Jury übrigens auch mit einem neuen Moderatoren-Team: statt Daniel Hartwich und Victoria Swarovski machen Lola Weippert und Chris Tall künftig diesen Job.