Melanie Müller bei ihrem Auftritt auf Rügen - sie hatte also nicht nur ein Herz für Malle *** Melanie Müller at her performance on Rügen - she had not only a heart for Malle

Melanie Müller ist seit vielen Jahren im TV-Geschäft. Beim Bachelor fing sie an, tingelte dann durch die Formate und fiel im vergangenen Jahr vor allem durch die Verharmlosung der Corona-Pandemie auf. Nun hat die 33 Jahre alte Sächsin aber offenbar so richtig Ärger: Sie wurde wegen Betrugs angezeigt!

Melanie Müller: Droht jetzt ein Gerichtsverfahren

Laut einem Bericht der Bild soll Melanie Müller 2014 mit einem Geschäftspartner widerrechtlich rund 4500 Euro von einer Bank für Wiederaufbau für Beratungsgespräche erhalten haben – und das obwohl klar gewesen sei, dass diese Beratungsgespräche niemals stattfinden würden, zitiert die Zeitung den Kläger. Melanie Müller habe damals unter dem Modelnamen Cataleya Young und unter ihrem bürgerlichen Namen Geld für ein Gründercoaching beantragt. Dabei habe sie vorgegeben, bereits 1500 Euro aus eigener Tasche für die Gespräche ausgelegt zu haben.

Selbst hat sich Melanie Müller, die 2013 Dschungelkönigin geworden ist, noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Dafür sprang ihr Ehemann Mike Blümer in die Bresche. Er versicherte, dass seine Frau nichts mit all dem zu tun habe. Die Schuld sieht er bei einem Steuerbüro, dass sich seit mehreren Jahren um die Buchhaltung des Paares kümmere. „Im Nachhinein betrachtet, hätte ich merken müssen, dass da etwas schief läuft“, gesteht der 54-Jährige. Die Wahrheit wird wohl von einem Gericht ans Tageslicht gebracht werden müssen.

Lesen Sie auch: Willi Herren: Jetzt fordert sein Bruder Theo ein Ende der Schlammschlacht >>

Mike Blümer und Melanie Müller sind seit dem Jahr 2014 verheiratet. Zusammen haben sie eine Tochter und einen Sohn. Zuletzt war Melanie Müller in den ersten beiden ausgestrahlten Folgen von „Promis unter Palmen“ zu sehen, ehe die Show nach dem Tod von Willi Herren aus dem Programm genommen wurde. Zudem betreibt sie auf Mallorca einen Bratwurststand, bei dem sie immer wieder auch selbst hinter der Theke steht.