Melanie Müller könnte schon bald Prinzessin sein. Imago/Karina Hessland

Es ist gar nicht so lange her, da adoptierte Prinz Frederic von Anhalt den Amateur-Fußballer Kevin Feucht. Als Kevin von Anhalt sollte der sich um das Millionenvermögen von Frederics verstorbener Frau Zsa Zsa Gabor kümmern, es verwalten, es mehren und schlussendlich erben. Doch das kann sich der 27-Jährige nun wohl abschminken. Sein Verhalten passte Frederic so wenig, dass der Prinz die Adoption wieder rückgängig machen will – Kevins Platz soll nun eine Frau einnehmen.

Prinz Frederic von Anhalt will Melanie Müller adoptieren

Und diese Frau soll offenbar niemand geringeres als Melanie Müller sein! Wird die Dschungelkönigin von 2014 jetzt also zur echten (Adoptiv-)Prinzessin? Die Anzeichen dafür verdichten sich, auch weil beide Parteien die Gerüchte durchaus offensiv kommentieren.

Lesen Sie auch: Corona-Test verweigert: ARD schmeißt Corona-Querulantin aus Quiz-Show „Wer weiß denn sowas? >>

Prinz Frederic von Anhalt mit Kevin Feucht bei der Beisetzung seiner verstorbenen Frau Zsa Zsa Gabor in Ungarn. Jahre nach ihrem Tod wurde das im vergangenen Sommer möglich. Imago/MediaPunch

Lesen Sie auch: DSDS-Fans mega-genervt: Toby Gad erzählt Angeber-Geschichte zum zweiten Mal >>

Prinz Frederic, der zuletzt bei „Kampf der Reality Stars“ zu sehen war, sagte beispielsweise der Bild: „Ich habe Melanie kennengelernt, sie ist ein sehr sympathisches Mädchen. Ich kann mir das sehr gut vorstellen.“ Und: „Wir checken jetzt noch die letzten wichtigen Details ab.“ Das klingt, als wäre schon beinahe alles in trockenen Tüchern.

Melanie Müller kündigte an neue Wege zu gehen

Diese sich anbahnende Adoption erklärt auch Melanie Müllers jüngste Abschiedsbotschaft an ihre Fans auf Instagram. Dort hatte sie in der vergangenen Woche angekündigt, „einen neuen Weg zu gehen“. Ihr Management präzisierte: „Die Melanie Müller, wie wir sie kennen, wird es nicht mehr geben.“ Und das bedeutet ganz offenbar, dass die Schlagersängerin und TV-Darstellerin Melanie Müller nun bald schon Prinzessin Melanie von Anhalt sein könnte.

Lesen Sie auch: Am Dienstag beginnt der Frühling: Die Jahreszeit zum „abschalten“ >>

Melanie Müller im vergangenen Jahr bei einem Pressetermin in Berlin. Imago/Future Image

Prinz Frederic hat bereits sechs Söhne adoptiert

Für Prinz Frederic, der 1980 selbst durch Adoption an seinen Adelstitel kam, wäre es die siebte Erwachsenen-Adoption. Vor Kevin Feucht hatte er bereits den Informatiker Alexander Wessel, Rechtsanwalt Markus Wölfert, Casino-Betreiber Markus Schapallaer, den bereits verstorbenen Nachtclub-Betreiber Oliver Bendig, Bordell-Betreiber Marcus Eberhardt und Fitnessclub-Betreiber Michael Killer adoptiert und sich diese Adoptionen ordentlich bezahlen lassen. Gegen Bezahlung hat er auch mindestens 68 sogenannte „Ritterschaften“ vergeben.

Lesen Sie auch: Klitschkos Ex Hayden Panettiere: Unsere Tochter ist in Sicherheit, Putin ist eine Schande! >>

Beinahe hätte er auch einmal die deutsche Reality-Darstellerin Gina-Lisa Lohfink adoptiert. Doch das Vorhaben scheiterte, es kam zum Streit. Nun könnte Melanie Müller die erste Frau sein, die der Witwer von Zsa Zsa Gabor adoptiert – und das Vermögen der Hollywood-Diva erbt.