Sängerin Jane bekam bei „America's got Talent“, der amerikanischen Version des „Supertalent“, Standing Ovations von der Jury. Fotos: Youtube/AGT

Am Sonnabend ist das Casting-Team von „Das Supertalent“ in Berlin zu Gast (KURIER berichtete) – und während man hier noch nach Talenten sucht, sind sie in den USA schon gefunden. Dort sorgt jetzt ein Video aus einer Folge von „America’s got Talent“ (AGT), der amerikanischen Version vom „Supertalent“, für Furore. Hier tritt eine an Krebs erkrankte junge Frau auf, bringt mit ihrem Gesang Zuschauer und Jury zum Staunen. Und dann passiert das Unglaubliche.

„America's got Talent“ ist die amerikanische Version von „Das Supertalent“

Immer wieder sorgen Performances aus der amerikanischen Version des „Supertalent“ weltweit für Schlagzeilen – und so ist es auch in diesem Fall. Sängerin „Nightbirde“, deren Auftritt in dem kurzen Clip zu sehen ist, machte Jury und Zuschauer fassungslos. Das Video wurde erst vor zwei Tagen veröffentlicht – und schon innerhalb kürzester Zeit unglaubliche 11,6 Millionen Mal angeklickt!

Lesen Sie dazu auch: Nach Dieter Bohlens DSDS-Aus: Tränen-Beichte! Dieser Moment hat den Pop-Titan extrem mitgenommen >>

Die junge Frau, die auftritt, heißt Jane, nennt sich „Nightbirde“, kommt aus Ohio, ist 30 Jahre alt. Während sie sich vorstellt, kommt für die Zuschauer der Schock: Als Jury-Mitglied Howie Mandel fragt, womit sie ihren Lebensunterhalt verdient, antwortet sie: „Ich habe schon für ein paar Jahre nicht gearbeitet, weil ich mit Krebs zu tun habe. Aber es ist Ok, es geht mir gut.“ Jury-Mitglied Simon Cowell fragt nach. „Wie geht es dir jetzt?“ Sie habe Metastasen in der Lunge, der Wirbelsäule und der Leber, antwortet sie. „Also geht es nicht gut.“ – „Nicht in jeder Weise.“ Doch sie gibt sich positiv. „Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich mehr bin als nur die negativen Dinge, die mir passieren.“

Jury-Star Simon Cowell hat schon viel gesehen, doch dieser Auftritt bei „America's got Talent“, der deutschen Version des „Supertalent“, machte auch ihn sprachlos. Foto: Youtube/AGT

Dann geht es ans Mikro – Jane sings „It’s ok“, ein Lied, das das letzte Jahr ihres Lebens beschreibt. Ihre Stimme ist beeindruckend. Während es sonst bei vielen Darbietungen Zwischenapplaus gibt und die amerikanischen Zuschauer dafür bekannt sind, dass sie sich kaum auf den Sitzen halten können, herrscht absolute Ruhe. Erst, als Jane den Song beendet hat, springen alle auf, auch die Jurymitglieder. Am Ende gibt es Lob von allen, Mega-Applaus von den Zuschauern.

Das Video zeigt den emotionalen Auftritt in der amerikanischen Version des „Supertalent“.

Video: Youtube

Doch dann passiert das Unglaubliche: Cowell sagt, es habe schon viele unglaubliche Sänger bei „AGT“ gegeben. „Und deshalb werde ich dir kein ,Ja‘ geben.“ Schock im Zuschauerraum, doch dann ergänzt er: „Ich gebe dir etwas Besseres.“ Und drückt auf den goldenen Buzzer in der Mitte des Jury-Pults! Jedes Jurymitglied darf den goldenen Buzzer nur einmal betätigen, um einen Kandidaten oder eine Kandidatin direkt in die Live-Shows der Talente-Show zu schicken. Für Sängerin Jane der absolute Hauptgewinn – sie kann ihr Glück kaum fassen!

Lesen Sie dazu auch: Überraschung für Dieter Bohlen und Co.: Das gab es noch nie beim „Supertalent“ >>

Geht damit vielleicht ein großer Traum in Erfüllung? „Ich habe eine zweiprozentige Überlebenschance“, sagt Jane zum Abschluss. „Aber zwei Prozent sind nicht null Prozent. Zwei Prozent sind etwas. Und ich wünschte, dass die Leute wüssten, wie unglaublich das für mich ist.“